Corona-Krise: Sparkasse unterstützt soziale Initiativen

30.000 Euro für Einrichtungen und Projekte bereit gestellt

Trier. Die Sparkasse Trier 30.000 Euro für soziale Einrichtungen, lokale Projekte und ehrenamtliche Initiativen bereit.

Die Sparkasse Trier stellt aktuell sicher, dass die Bargeldversorgung gesichert ist, Finanzgeschäfte weiterhin vorgenommen werden können und Unternehmen mit Sofortmaßnahmen Liquidität bereitgestellt wird. Aber nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für das soziale Leben vor Ort ist die Corona-Krise eine noch nie dagewesene Herausforderung. Auch hier sieht sich die Sparkasse in der Verantwortung. "Als Sparkasse sehen wir uns unserer Region verpflichtet – wirtschaftlich und gesellschaftlich", so Dr. Peter Späth, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Trier. Seit 1825 ist die Sparkasse Trier ein Partner für Vereine, soziale Einrichtungen, Ehrenamtliche und alle, die sich für andere stark machen. 

Um die Region in der aktuellen Situation noch weiter zu unterstützen, stellt die Sparkasse Trier Fördermittel in Form von Spenden und Sponsoring in Höhe von 30.000 Euro zur Verfügung. Davon profitieren sollen soziale Einrichtungen, lokale Projekte und ehrenamtliche Initiativen, die in der derzeitigen Krisensituation einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft und die Region leisten. "Es ist uns ein Herzensanliegen, das herausragende Engagement vieler Vereine und Organisationen zu fördern und damit auch den vielen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön zu sagen", erläutert Herr Dr. Späth.

Die Förderungen können hier beantragt werden.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.