Das Ganze mit den Tüten ist unausgegoren

Trier. Leserbrief von Jens Diercks

"In Ihrem Bericht Trubel um Tonnen und Tüten erwähnen Sie u. a. dass ein Behälter für Biotüten und Tüten gratis erworben werden kann.

Tüten ja ! Behälter gibt es nicht (Ockfen) um also den matschigen Biomüll in der Tüte zu verbringen kaufte ich mir über EBAY für knappe 10€ einen 12 ltr.Behälter (Foto).

Die Tüten passen dort rein. Um den Müll nicht immer aus dem Behälter zu waschen (die Tüten sind schnell durchgeweicht) Obwohl ich mir Mühe gebe keine zu feuchten Dinge da rein zu tun.

Aber Kartoffelschalen, Kaffeereste sind num la nass

Meine Idee war die Tüte zusätzlich in eine Mülltüte rein zu tun und dann in diesen Behälter.

Nachdem ich das eine Woche mal praktiziert habe (im Januar ist das möglich, im Sommer (Temperatur wohl kaum)) fuhr ich mit der Tüte in das 4 km entfernte Saarburg, um die Biotüte zu entsorgen.

Am Heckingplatz gibt es zwei dieser Behälter. Beim herausnehmen der Biotüte aus der Plastiktüte fiel der gesamte Biomüll aus der durchweichten  Papiertüte auf die Strasse.

Meine Meinung, das ganze mit den Tüten ist unausgegoren. Im Sommer klappt es schon mal gar nicht. 

Also entweder Biotonnen für die Müllentsorgung, denn die Tüten verderben einem schnell die Idee des damit verbundene Weitertransportes.

Und wer hat schon immer ein Fahrzeug um zum nächsten Sammelplatz zu fahren."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.