Andrea Fischer

Der Hermeskeiler Hof startet neu durch

Eine Woche lang war der Hermeskeiler Hof geschlossen und jetzt präsentiert die Stadt Hermeskeil schon einen neuen Pächter für den Gastroniebetrieb am Feuerwehrmuseum. Mit dem bisherigen Betreiber des Lokals wurde kurzfristig ein Auflösungsvertrag geschlossen. Das Restaurant wird schon am Dienstag, 22. September, ab 17 Uhr, wieder öffnen.
Bilder
Betriebsleiter im Hermeskeiler Hof ist Jürgen Frommholz (Foto, r.), der ebenfalls in der Gastro-Branche kein Unbekannter ist. Vorab warf er gemeinsam mit Stadtbürgermeister Mathias Queck einen Blick auf die Karte, die ein wenig verändert werden wird.    Foto: Fischer

Betriebsleiter im Hermeskeiler Hof ist Jürgen Frommholz (Foto, r.), der ebenfalls in der Gastro-Branche kein Unbekannter ist. Vorab warf er gemeinsam mit Stadtbürgermeister Mathias Queck einen Blick auf die Karte, die ein wenig verändert werden wird. Foto: Fischer

Wer in der letzten Woche zum Essen in den Hermeskeiler Hof einkehren wollte, wird überrascht gewesen sein, so ganz ohne jede Vorwarnung vor verschlossenen Türen zu stehen. Den Grund dafür erklärt Stadtbürgermeister Dr. Mathias Queck damit, dass der bisherige Betreiber die Erwartungen an die "Paradegaststätte" bei weitem nicht erfüllt habe. "Viele waren mit der Situation unzufrieden. Deshalb haben wir auch Handlungsbedarf gesehen", so Queck im Gespräch mit dem Wochenspiegel. Auf Gerüchte angesprochen, wonach dem bisherigen Betreiber wegen zu geringer Umsätze zunächst nur eine niedrigere Pachtzahlung eingeräumt wurde, die am Ende aber auch nicht mehr gezahlt wurde,  dementiert der Stadtbürgermeister nicht. Synergie-Effekte und eine Belebung der Innenstadt blieben aus Die Stadt habe sich laut Queck durch das neue Lokal am Marktplatz im Herzen der Stadt eine Belebung der Innenstadt erhofft und auch die Synergie-Effekte mit Blick auf das Feuerwehrmuseum und dessen Besucher blieben aus. "Viele waren unzufrieden. Deshalb haben wir auch Handlungsbedarf gesehen", so der Stadtbürgermeister. Auch bei städtischen Märkten wie zum Beispiel am Frühlingsmarkt, sei der Hermeskeiler Hof geschlossen gewesen. Das soll sich nun mit dem neuen Betreiber des Restaurants ändern. Neuer Pächter ist die GKG Gastro Konzepte GmbH aus Kesten. Geschäftsführer der Firma ist Dirk Jacobs, der seit rund 20 Jahren Erfahrung in der Gastronomie hat. In Trier betreibt er das Hotel-Restaurant Christoffel, das Gasthaus Bund und das Steakhouse Sabor-Brazil sowie das Restaurant California in Mertesdorf. Keine Video-Überwachung mehr Das "Gesicht vor Ort" im Hermeskeiler Hof wird der neue Betriebsleiter Jürgen Frommholz, der von der "architektonischen und baulichen Sustanz" des Hermeskeiler Hofs geradezu begeistert ist. "Hermeskeil hat ein großes Einzugsgebiet und bietet jede Menge Möglichkeiten. Es liegt an uns, ob wir die Sache wieder besser ins Laufen bekommen. Ich denke aber, dass wir hier einen ordentlichen Job machen werden", betont Jacobs."An der Küche hat es nicht gelegen", so Frommholz. So soll auch weiterhin gutbürgerliche Küche angeboten werden.  Der Koch werde auch übernommen. Auf der Karte wird es  laut Frommholz "einige kleinere Veränderungen" geben. Darüber hinaus soll die Überwachungskameras wegkommen, die der bisherige Pächter im Restaurant installiert hatte. Daran hätten sich laut Queck auch viele Gäste gestört. Ebenso wie an den unregelmäßigen Öffnungszeiten. Am Dienstag, 22. September, ab 17 Uhr, nimmt der Hermeskeiler Hof wieder seinen Betrieb auf.


Meistgelesen