Die Zeit der Weihnachtsmärkte beginnt

Trier. Die Verkaufshütten sind festlich geschmückt, überall ertönt besinnliche Musik und es duftet herrlich nach Glühwein, Zimtwaffeln und Bratäpfeln: Beim Bummel über einen Weihnachtsmarkt steigt die Vorfreude auf Weihnachten.

Ayl: In Ayl ist die Feuerwehr für die Organisation des Weihnachtsmarktes verantwortlich. Dieser findet am Samstag, 30. November, ab 15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus statt. Neben heißen und kalten Getränken, Kaffee und Kuchen, werden auch frisch hergestellte "Krumpernpankisch", Flammkuchen und Waffeln angeboten. Um circa 16 Uhr schaut der Nikolaus vorbei.

Saarburg: Einzigartig ist der Saarburger Christkindlmarkt rund um den Wasserfall in der romantischen Altstadt am zweiten und dritten Adventwochenende.

Konz: Am 1. Dezember ab 13 Uhr lädt die Lebenshilfe Trier-Saarburg e.V. zu einem Weihnachtsbasar im Forum des Lebenshilfehauses Peter Zettelmeyer' in Konz, Granastraße 113, ein. Ein winterliches Vergnügen für die ganze Familie zum ersten Advent. Weitgehend wetterunabhängig werden auf dem Basar viele Produkte aus den Betreuungseinrichtungen der Lebenshilfe angeboten. Ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein lädt zum Verweilen ein. Freilichtmuseum Roscheider Hof: Unter dem Motto "Weihnachten im Museum" werden am 7./8. Dezember und am 14./15. Dezember, jeweils von 11 bis 19 Uhr, die Stände der mehr als 40 Händler über die Ausstellungsräume und die Ladengassen im Hauptgebäude verteilt zu finden sein. An allen Veranstaltungstagen kommt um 16 Uhr der Nikolaus mit einer Überraschung für die Kinder.

Nittel: Der Weihnachtsmarkt in Nittel findet am Samstag, 15. Dezember, am Bürgerhaus statt. Um 10 Uhr startet ein Weihnachtsbaumverkauf. Um 16 Uhr schaut der Weihnachtsmann vorbei.

Pellingen: Die Ortsgemeinde Pellingen und die Interessengemeinschaft Pellinger Weihnachtsmarkt veranstalten am Samstag, 30. November, ab 16 Uhr und am Sonntag, 1. Dezember, ab 13 Uhr gemeinsam den 10. Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der St. Antonius Grundschule. In weihnachtlicher Atmosphäre laden die dekorierten Verkaufsstände sowie die idyllischen Holzhütten zum besinnlichen Bummeln ein.

Hentern: Am Sonntag, 8. Dezember, findet ein Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz statt. Los geht‘s um 15 Uhr.

Serrig: Der 17. Adventsmarkt in Serrig findet am Sonntag, 1. Dezember, nach dem Hochamt ab circa 11.30 bis 18 Uhr auf dem Martinusplatz neben der Kirche statt. Neben zahlreichen handwerklichen Artikeln gibt‘s klassisch Glühwein, Viez und allerlei Kulinarisches.

Taben-Rodt: Der 1. Tabener Adventsmarkt findet am Sonntag, 1. Dezember, von 13 bis 18 Uhr auf dem Waldfestplatz statt.

Wawern: Am Sonntag, 1. Dezember, ist der Nikolaus in Wawern zu Gast. Nach einem musikalischen Beitrag von den Heimatmusikanten Wawern um 17.30 Uhr überrascht er an der Synagoge die kleinen Besucher.

Wasserliesch: Der Weihnachtsmarkt findet am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, von 15 bis 21 Uhr beziehungsweise 14 bis 20 Uhr auf dem Weingut Giwer-Greif statt. Insgesamt 21 Aussteller bieten ihre Ware an.

Wiltingen: Am vierten Adventsonntag (22. Dezember) findet der Wiltinger Weihnachtsmarkt ab 14 Uhr auf dem Dorfplatz statt. Abseits vom Trubel der Märkte in den Städten bietet der Weihnachtsmarkt eine gemütliche und heimelige Atmosphäre.

Lampaden: Einer der beliebtesten im Hochwald ist der Weihnachtsmarkt an der Burg Heid bei Lampaden. Er öffnet bereits am ersten Adventwochenende seine Türen. Nur einen einzigen Tag lang, am Samstag, 30. November, stehen die Tore der Burg dafür offen.

Hermeskeil: Der Weihnachtsmarkt »Lichterglanz im Park« verwandelt den Stadtpark von Hermeskeil alljährlich am zweiten Dezemberwochenende in ein zauberhaft illuminiertes Weihnachtsdorf mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie (www.hgv-hochwald.de)

Föhren: Der Heimat- und Verkehrsverein richtet am zweiten Adventwochenende den Weihnachtsmarkt am neuen Standort im Park Monéteau aus.

Fell: In Fell gibt es am 1. Advent-Wochenende neben dem Adventmarkt eine Krippenausstellung.

Waldrach: Auch dieses Jahr findet der traditionelle Waldracher Weihnachtsmarkt mit rund 20 Ständen am 2. Adventwochenende statt. Neben Original Winzerglühwein werden wieder viele schöne Artikel rund um Weihnachten angeboten.

Kenn: Der Kenner Weihnachtsmarkt findet am zweiten Adventssonntag in der Mehrzweckhalle statt.

Welschbillig: Am Samstag, 30. November, lädt der Ortsteil Helenenberg zum Weihnachtsmarkt ein. Der Weihnachtsmarkt in Welschbillig findet am 14./15. Dezember traditionell am Platz am Gemeindehaus statt.

Osburg: Auch in Osburg weihnachtet es sehr. Der Osburger Tennisclub lädt am Samstag, 1. Dezember, zum Weihnachtsmarkt ein.   

Weitere Märkte im Kreis

  • Hunsrückhaus am Erbeskopf: 14./15. Dezember, samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr 
  • Damflos: 30. November Adventsbasar, Bürgerhaus 
  • Bescheid: 2./3. Dezember, Dorfhalle 
  • Gusenburg: Weihnachtsmarkt 30. November/1. Dezember 
  • Thalfang: 30. November Letzter Markt und Weihnachtsmarkt

Auch diese Weihnachtsmärkte sind einen Besuch Wert

Bernkastel-Kues: Zum 42. Mal lädt Bernkastel-Kues vom 22. November bis zum 22. Dezember auf seinen Weihnachtsmarkt ein, der, umrahmt von Fachwerkhäusern, ganz und gar auf das mittelalterliche Ambiente zählen kann. Er gilt als einer der ersten zwischen Koblenz und Trier.

Traben-Trarbach: Noch jung ist der unterirdische Mosel-Wein-Nachts-Markt. Diese ganz besondere Atmosphäre hat aber längst eine riesige Fangemeinde und sorgt für ausgebuchte Häuser entlang des Moselufers.

RED/FIS/JK

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.