DRK Fahrzeug überschlägt sich

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagmorgen, 15. Oktober, gegen 10.30 Uhr auf der L 46 in Höhe des Wolfkaulenweihers.
Bilder

Der Fahrer eines Mannschaftstransportfahzeuges des Deutschen Roten Kreuz befuhr die L 46 von Speicher in Richtung Trier, als er zwischen der Abfahrt Rodt und Trier Quint vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit der Witterungsverhältnissen die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, nach rechts in die Böschung einschlug und sich anschließend Überschlug. Der Wagen kam auf den Rädern wieder zum stehen. Der Fahrer sowie seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. Wie schwer ist noch nicht bekannt. Da der Wagen zu Qualmen begann, wurde auch die Feuerwehr alarmiert. Sie brauchten jedoch nicht einzugreifen, da nur Kühlwasser verdampfte. An dem Mannschaftswagen entstand ein Totalschaden. Die L 46 war zunächst voll gesperrt, anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Schweich, das DRK, die Berufsfeuerwehr sowie der Rettungshubschrauber Christoph 10. Foto: Siko