SP

"Einheitsbuddeln": OB Leibe verschenkt und pflanzt Bäume

Zum "Tag der Deutschen Einheit" 2019 hat Schleswig-Holstein die Baumpflanzaktion #Einheitsbuddeln initiiert. Damit soll eine Tradition ins Leben gerufen werden, bei der jedes Jahr zum Tag der Deutschen Einheit möglichst viele Bürger einen Baum setzen. Auch Trier beteiligt sich an der bundesweiten Aktion.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

#Einheitsbuddeln – unter diesem Schlagwort läuft in diesem Jahr erstmals eine Aktion, die Deutschland noch grüner machen soll. Aufgerufen dazu hat das Bundesland Schleswig-Holstein, das 2019 den Einheitsfeiertag ausrichtet. Möglichst viele Menschen sollen sich zum Tag der Deutschen Einheit an einer Baumpflanzaktion beteiligen. Viele Kommunen in ganz Deutschland machen mit – und dazu gehört auch die Stadt Trier. Oberbürgermeister Wolfram Leibe pflanzt gemeinsam mit dem Amt StadtGrün am Donnerstag, 3. Oktober, einen großen Baum am Mattheiser Weiher. Außerdem verschenkt er gemeinsam mit den Stadtwerken 50 Obstbäume an die Bürger. Zu seiner Motivation sagt OB Leibe. "Trier ist eine der waldreichsten Städte in ganz Deutschland. Direkt im Stadtgebiet stehen heute schon rund 80.000 Stadtbäume, die wichtig sind für den Klimaschutz und die unsere Stadt so lebenswert machen. Ich möchte, dass unsere Stadt weiter aufblüht und auch künftige Generationen gerne hier leben." Die Bäume, die rund 1.50 Meter groß sein werden, wurden im Vorfeld an verlost. Mitmachen konnten alle Trierer, die in kurzen Worten erklären sollten, warum und wohin sie den Obstbaum gerne pflanzen würden. RED/PA