SP

Eintracht empfängt FV Diefflen

Trier. Nur drei Tage nach dem kräftezehrenden 2:2-Remis in der Hitze von Ludwigshafen ist Eintracht Trier in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar schon wieder gefordert. Am Dienstagabend (7. August, 19 Uhr) gastiert mit dem FV 07 Diefflen eine offensivstarke Mannschaft im Moselstadion, die aber ebenso wie der SVE nicht allzu gut in die neue Saison gestartet ist. Für beide Teams geht es damit nun schon darum, den Fehlstart zu vermeiden.

"Wir wollen natürlich jetzt den ersten Dreier einfahren und uns für den Aufwand, den wir betreiben, auch belohnen", äußert Eintracht-Cheftrainer Daniel Paulus vor dem Duell mit dem FVD eine klare Erwartung an seine Mannschaft. Schon beim 2:2 in Ludwigshafen hatten die Moselstädter die Partie über weite Strecken klar im Griff und erspielten sich außerdem ein deutliches Chancenplus. Nur im Abschluss sollte es einfach nicht sein, wie auch Paulus klarstellt: "Wir haben am Samstag für meine Begriffe ein richtig gutes Spiel gemacht - trotz des ganzen Chaos drumherum. Die Jungs haben eine gute Reaktion gezeigt und ich habe einen klaren Schritt nach vorne gesehen."

Gegen die Saarländer aus Diefflen wird es für den SVE am Dienstagabend wohl erneut schwer. Die Gäste stehen nach zwei Niederlagen zum Auftakt (1:2 in Karbach und 1:4 daheim gegen Mechtersheim) schon leicht unter Druck. "Sie werden alles dafür geben, das Spiel nicht zu verlieren", schätzt Paulus. Aufpassen muss man auf Seiten der Blau-Schwarz-Weißen allen voran auf das brandgefährliche Sturmduo aus Chris-Peter Haase und Fabian Poß. Haase bringt es auf 48 Tore in 94 Oberliga-Partien, der 24-jährige Poß traf in 64 Spielen in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse sogar stolze 52 Mal. Die Defensive der Gastgeber wird deshalb wohl viel gefordert werden.

"Es wird ein hochinteressantes Spiel und ich glaube fest an meine Mannschaft. Wir wollen im Moselstadion unbedingt gewinnen", sagt Trainer Paulus nichtsdestotrotz. Verzichten muss der Übungsleiter weiterhin auf Neuzugang Kevin Kling, der sich nach seiner Verletzung noch im Aufbautraining befindet. Auch Stephan Schuwerack muss weiterhin passen. Angreifer Luca Sasso-Sant kehrt nach überstandener Angina hingegen in den Kader zurück.

Anstoß der Partie zwischen Eintracht Trier und dem FV 07 Diefflen ist am Dienstagabend, 7. August, um 19 Uhr.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.