SP

"Enkeltrick"-Betrüger wieder in der Region unterwegs

Betrüger versuchen in der Region wieder mit dem "Enkeltrick" Kasse zu machen: Mehrere Personen haben sich am Montag, 4. November, bei der Polizei Trier gemeldet und über Anrufe mit der Betrugsmasche berichtet.
Bilder
Foto: Symbolbild/Polizei

Foto: Symbolbild/Polizei

Bislang wurden bei etwa zehn Personen telefonisch versucht, sie unter Vortäuschung einer Notlage zur Abhebung größerer Geldbeträge zu bewegen. Betroffen waren am Vormittag vermehrt Bürger im Ruwertal. Mittlerweile erfolgen die Anrufe laut Polizei überwiegend im Stadtgebiet Trier. 

Das rät die Polizei 

  • Sprechen Sie am Telefon auf keinen Fall über Ihre finanzielle Situation. 
  • Gehen Sie niemals auf diese Forderungen ein und beenden Sie das Gespräch. 
  • Ignorieren Sie erneute Anrufe und rufen Sie nicht die im Telefondisplay angezeigte Telefonnummer zurück. 
  • Fragen Sie Verwandte oder vertraute Menschen, ob es den Vorfall tatsächlich gibt. 
  • Wählen Sie selbst die Telefonnummer Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder die 110.
RED