SP

Erholung auf dem regionalen Arbeitsmarkt

Nach einem saisonalen Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli, ist diese im Monat August wieder gesunken. Seit dem vorherigen Monat sank die Zahl der Arbeitslosen um 272 Menschen (2,8 Prozent) auf 9.483. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 3,3 Prozent. Mit 4.884 gemeldeten Arbeitsstellen ist die Nachfrage nach Arbeitskräften nach wie vor hoch.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Mit dem Ende der Sommerferien Anfang August zeigen sich auch auf dem Arbeitsmarkt die ersten Zeichen der Herbstbelebung. "Arbeitslose haben nun gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Einerseits beginnen viele Unternehmen zum Ende des Sommers wieder damit ihre offenen Stellen zu besetzen, andererseits stellt sich der Handel bereits langsam auf den Beginn des Weihnachtsgeschäftes ein", weiß Stefanie Adam, operative Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Trier. Im Monat August wurden dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Trier und der Jobcenter mit 957 neuen Stellenangeboten 78 mehr gemeldet als noch im Juli. Das ist ein Anstieg um 8,9 Prozent. Der Anstieg wird hauptsächlich durch eine steigende Nachfrage im Handel und im Bereich Verkehr getragen.

European Job Day am 19. September

Allein im Handel sind momentan mit 605 freien Stellen 38 mehr als im Juli gemeldet. "Um den arbeitslosen und arbeitssuchenden Menschen in der Region einen schnellen und unkomplizierten Kontakt zu Arbeitgebern zu ermöglichen, bietet die Agentur für Arbeit regelmäßig Firmenkontaktmessen an. Dort können die interessierten Arbeitnehmer direkt mit den Firmen in Kontakt treten und sich über deren Stellenangebot informieren", lobt Stefanie Adam das Konzept. Im September finden zwei dieser Veranstaltungen in Trier statt. Am 3. September, also mit dem Beginn der Weihnachtsvorbereitung in der Branche, suchen Unternehmen aus dem Handel bei einer solchen Veranstaltung in der Agentur für Arbeit Trier nach neuen Mitarbeitern. Wer die Vorteile der Grenzregion nutzen möchte und Interesse an einer Tätigkeit in den Nachbarländern Frankreich und Luxemburg hat, kann am 19. September beim European Job Day mit international tätigen Firmen in Kontakt treten.

Weniger Langzeitarbeitslose

Mit Blick auf die Langzeitarbeitslosigkeit ist zu erkennen, dass sich hier der Rückgang fortsetzt. Mit 2.212 Langzeitarbeitslosen ist der Bestand so gering, wie in keinem August seit Beginn der Dokumentation der Langzeitarbeitslosigkeit im Jahr 2007. Dazu tragen auch die neuen Instrumente, die durch das Teilhabechancengesetz im Januar dieses Jahres eingeführt wurden, bei. In bisher 51 Fällen konnten durch die Unterstützungsmöglichkeiten "Eingliederung von Langzeitarbeitslosen" und "Teilhabe am Arbeitsmarkt" langzeitarbeitslose Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden, indem sie wieder einen Weg auf den Arbeitsmarkt gefunden haben.

Blick in die einzelnen Regionen

Stadt Trier Die Arbeitslosigkeit in der Stadt Trier ist im August, nach einem leichten Anstieg im vergangenen Monat, um 42 Personen auf 3.111 gesunken. Im Vergleich zum August des vergangenen Jahres liegt die Arbeitslosigkeit um 468 Personen höher. Die Arbeitslosenquote liegt, wie auch im Juli, bei 5,2 Prozent. Im August des vergangenen Jahres lag die Quote bei 4,4 Prozent. In der Stadt Trier sind 1.764 der Arbeitslosen männlich, 1.347 weiblich. Unter allen 3.111 Arbeitslosen befinden sich 475 Jüngere unter 25 Jahren, 533 Ältere über 55 Jahren und 899 Ausländer. 594 Menschen waren länger als ein Jahr arbeitslos. In den Wochen des Augusts haben sich 1.094 Menschen im Stadtbezirk arbeitslos gemeldet, 1.131 haben ihre Arbeitslosigkeit beendet.  Landkreis Trier-Saarburg Im Landkreis Trier-Saarburg sank die Arbeitslosigkeit im Laufe des August um 69 Personen bzw. 3,2 Prozent auf 2.116. Im Vergleich zum August 2018 hat sich die Arbeitslosigkeit ebenfalls verringert, zu diesem Zeitpunkt lag diese noch um 2,5 Prozent bzw. 55 Personen höher. Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Juli um 0,1 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent gesunken. Im Vergleich zum August 2018 ging sie ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte zurück. Unter den 1.125 arbeitslosen Männern und 991 arbeitslosen Frauen befinden sich 287 Jüngere unter 25 Jahren, 539 Ältere ab 55 Jahren, 392 Ausländer und 479 Langzeitarbeitslose. 661 Menschen meldeten sich im August arbeitslos, 724 Personen haben ihre Arbeitslosigkeit beendet. RED