SP

"Es hat Spaß gemacht!" - Hülpes aus Amt verabschiedet

Mit einem Fest in der Hochwaldhalle hat sich Bürgermeister Michael Hülpes aus dem Amt verabschiedet.
Bilder
Michael Hülpes (rechts) übergibt seine Bürgermeister-Aufgaben nach 16-jähriger Amtszeit an Hartmut Heck. Foto: Fischer

Michael Hülpes (rechts) übergibt seine Bürgermeister-Aufgaben nach 16-jähriger Amtszeit an Hartmut Heck. Foto: Fischer

Etwa 200 geladene Gäste – Mitarbeiter, Familie, Freunde und politische Weggefährten – sind in die Hochwaldhalle gekommen, um dem scheidenden VG-Chef Michael Hülpes nach 16 Jahren Amtszeit alles Gute für den Ruhestand zu wünschen. Der Saal ist festlich geschmückt und es herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. Genau so hat es sich der scheidende Verbandsbürgermeister gewünscht. Freundschaft spiegelt sich auch in den Reden der Ehrengäste wider, die nicht nur die Taten des Bürgermeisters, sondern auch den Menschen Michael Hülpes würdigen.

Geschenke und eine Ehrennadel

Den Anfang macht der erste VG-Beigeordnete Hartmut Heck, der ab dem 1. April vorübergehend als Beauftragter die Verbandsgemeinde führen wird. "Im Zeitraffer" blickt er zurück auf die zwei Amtszeiten des VG-Chefs – von der Rettung des Hermeskeiler Freibads über die Konversion  bis zur Gründung des Nationalparks Hunsrück-Hochwald und die Windenergie – "für all das hat Michael Hülpes sich starkgemacht", so Heck. Für die Landesregierung spricht Thomas Griese, Staatssekretär im Umweltministerium. Michael Hülpes habe die Chancen, die diese Region hat, genutzt, lobt er. Neben Geschenken und lobenden Worten gibt es eine Überraschung vonseiten der Feuerwehr: Sie danken ihrem Chef für die jahrelange Unterstützung und verleihen ihm die silberne Ehrennadel des Feuerwehrverbands. »Ich bin platt«, sagt Hülpes. All das Erwähnte könne aber "einer allein niemals leisten". Er werde sein Amt, die Arbeit und alle Anwesenden vermissen. "Es hat mir immer Spaß gemacht", so Hülpes. FIS