Es war einmal... Trier in alten Ansichten

Trier. Im Lesesaal von Stadtbibliothek und Stadtarchiv an der Weberbach sind derzeit Originalfotos mit Trierer Motiven der Sammlung Wilhelm Deuser zu sehen.

Die Sammlung hat das Stadtarchiv Trier im Jahr 2015 aus einer privaten Schenkung erhalten. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1903 und 1908 und zeigen vielfach ein Trierer Stadtbild, das heute nicht mehr existiert oder stark verändert ist. Der Besuch der Ausstellung im Lesesaal (Weberbach 25) ist zu den Öffnungszeiten (Montag bis Donnerstag 9 bis 17 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr) kostenlos möglich. In einem Vortrag am Dienstag, 12. April, 18 Uhr, geht Bernhard Simon, der Leiter des Stadtarchivs Trier, noch einmal auf die "Fotografie als historische Quelle" ein. Zur Einführung wird Richard Krings, Vorsitzender der Fotografischen Gesellschaft, aus der Sicht des Historikers das Thema Fotos und Quellen beleuchten. Es folgt der Vortrag von Bernhard Simon, der mit den Besuchern einen fotografischen Rundgang durch das alte Trier und den Zeitraum von etwa 1870 bis 1970 unternimmt. Rund 200 Fotos werden zu sehen sein.

Mehr Informationen gibt es hier.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.