SP

Exhaus-Sanierung: Vorstellung am Tag der Städtebauförderung

Das Jugend- und Kulturzentrum Exhaus muss saniert werden. So sollen Brandschutz und Barrierefreiheit verbessert werden. Am Tag der Städtebauförderung (13. Mai) findet eine öffentliche Vorstellung der geplanten Sanierung statt.
Bilder
Das Trierer Exhaus muss saniert werden. Foto: Archiv

Das Trierer Exhaus muss saniert werden. Foto: Archiv

Anfang  2015 waren erhebliche  Brandschutzmängel an dem seit den 60er Jahren als Jugend- und Kulturzentrum genutzten Gebäude festgestellt worden. Zu schmale und gewendelte Fluchttreppen, zu enge Notausgänge, eine unzureichende Sicherheitsbeleuchtung sowie Mängel der Feuermeldeanlage bedeuten nach Einschätzung der Experten "eine akute Gefahr für Leib und Leben" der Besucher. Daher verhängte die Bauaufsicht erhebliche Beschränkungen für die Nutzung des Gebäudes, die auf Dauer das beliebte Jugend- und Kulturzentrum in seiner Existenz gefährdet hätten. Die Sanierung des Exhauses wird rund 3,6 Millionen Euro betragen. 3,4 Millionen werden dabei aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt" finanziert. Die Sanierung des Jungend- und Kulturzentrums wird beim Tag der Städtebauförderung am Samstag, 13. Mai, vorgestellt. Treffpunkt ist um 10 Uhr im Innenhof des Exhauses.