Frau stürzt Abhang hinab

Am Freitag, 25. März, kam es in den frühen Morgenstunden in Kastel-Staadt zu einem folgenschweren Unglücksfall. Nach derzeitigen Ermittlungen verließ eine 50-jährige Frau zusammen mit ihrem Lebensgefährten sowie einem befreundeten Ehepaar eine private Feier. Auf dem Nachhauseweg verlor sie an einem Abhang das Gleichgewicht und stürzte circa 30 Meter in die Tiefe.
Bilder

Dort kam sie zum Liegen, was ihr offensichtlich das Leben rettete. Im Anschluss an dieses Plateau, auf dem die Frau liegen blieb, fällt das Gelände nochmals 10 Meter senkrecht nach unten ab. Diesen Sturz hätte die Frau vermutlich nicht überlebt.
Zur Bergung der Verletzten waren die Feuerwehren aus Saarburg, Kastel Staadt, Freudenburg, Taben und Trassem, die Höhenrettung der freiwilligen Feuerwehr Beurig, zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie die Polizei Saarburg im Einsatz. Die Gesamtstärke der Hilfskräfte betrug circa 60 Personen. Wegen der Geländestruktur gestaltete sich die Bergung jedoch schwierig, weshalb die Höhenrettung die Verunfallte durch einen schmalen Korridor mittels Seilzüge nach oben befördern musste. Die Verletzungen der Frau waren offensichtlich nicht lebensbedrohlich, sie war bei Bewusstsein und ansprechbar. Foto: Symbolfoto