SP

Fußgänger wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein 38-jähriger Fußgänger ist am 26. Februar gegen 23.20 auf dem Barbara-Ufer plötzlich auf die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.
Bilder

Laut Zeugenaussagen trat der Mann plötzlich auf Höhe der Berufsfeuerwehr aus dem Dunkeln heraus auf die Straße. Der Autofahrer, der mit angepasster Geschwindigkeit in Richtung Konz unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen und erfasste den 38-Jährigen. Bei der Kollision wurde der Mann mehrere Meter durch die Luft geschleudert und blieb dann lebensgefährlich verletzt neben der Fahrbahn liegen. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Notarztes um den Mann, der aus Nordrhein-Westfalen stammt. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der 38-Jährige stark alkoholisiert war.  Der 25-jährige Autofahrer erlitt einen Schock. Weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bie der Polizeiinspektion Trier zu melden unter Telefon 0651/9779 3200. Foto: Symbolbild/Archiv