SP

Gartenlauben und mehrere hundert Quadratmeter Wald brennen

Zwei Gartenlauben sind am 8. April gegen 17.55 Uhr in Flammen aufgegangen. Auch mehrere hundert Quadratmeter Wald fielen dem Feuer zum Opfer. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.
Bilder
Video

Gleich mehrere Anwohner meldeten das Feuer am Samstagabend. "Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort waren die meterhohen Flammen bereits aus weiter Ferne zu sehen", so der Einsatzleiter Thomas Reinholz der Berufsfeuerwehr Trier. Aus bislang ungeklärten Gründen war eine Gartenlaube oberhalb des Amselweg in Brand geraten, die Flammen breiteten sich daraufhin auf eine weitere Gartenlaube sowie das angrenzende Waldgebiet aus. Wie die Feuerwehr mitteilte, gerieten so 400 bis 500 Quadratmeter Waldfläche in Brand.

Feuer schnell unter Kontrolle

Die etwa 40 Einsatzkräfte konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch einige Zeit  an. Verletzt wurde niemand, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Trier, die Berufsfeuerwehr Trier Wache 1 und 2 sowie die Freiwilligen Löschzüge aus Zewen, Euren und Biewer.

Zeugenhinweise

Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingeleitet. Zeugenhinweise an Telefon 0651/9779-2290. Fotos/Video: Agentur Siko


Meistgelesen