Gemeinsam singen und tanzen

Bistum Trier organisiert Online-Konzert für Familien

Trier. Seit mehr als 20 Jahren sind die Kita-Tage ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Heilig-Rock-Tage in Trier. Das Bistumsfest musste in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Doch für die Kinder gibt es ein kleines Trostpflaster: Der beliebte Kinderliedautor Reinhard Horn nimmt ein Konzert auf, das im Internet abrufbar ist.

Normalerweise pilgern rund 6.000 Vorschulkinder aus Kindertageseinrichtungen aus dem Gebiet des Bistums mit ihren Erzieherinnen und Erzieher nach Trier. Sie werden vom Bischof eingeladen, um rund um den Dom einen spannenden Tag mit vielen interaktiven Aktionen zu erleben. Dazu gehört auch seit einigen Jahren, neben einem Abschlussgottesdienst, ein Konzert des Sängers Reinhard Horn. "Schade, dass wir in diesem Jahr darauf verzichten müssen", erklärt Georg Binninger, Leiter der Abteilung Kindertageseinrichtungen und familienbezogene Dienste im Bischöflichen Generalvikariat. Doch sein Team und er haben sich überlegt: "Dieses Mal kommen dann nicht Kinder und Familien nach Trier, sondern wir kommen mit unserem Konzert über das Internet zu ihnen." Die Eltern sind eingeladen mit ihren Kindern gemeinsam im Wohnzimmer oder im Garten zu singen und zu tanzen.   

Zudem sei es ein Angebot, um sich in dieser, insbesondere für Familien, belastenden Ausnahmesituation, abzulenken. "Die Kitas sind geschlossen; einige Eltern arbeiten gleichzeitig von daheim. Die Kinder können nicht mit ihren Freunden spielen oder Oma und Opa besuchen", berichtet Binninger von den vielfältigen Problemen. "Da ist das Konzert ein guter Anlass, um gemeinsam eine schöne Stunde zu verbringen", erklären die Verantwortlichen. 

Das Konzert unter dem Motto "Unter Gottes Regenbogen" kann ab Dienstag, 28. April bis Sonntag, 31. Mai kostenlos auf www.k-mv.eu/v/bistumtrier angeschaut werden.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.