Gladiators: Nachholtermin für Partie gegen Heidelberg steht

Spiel am Sonntag wurde abgesagt - Karten bleiben gültig

Trier. Das Spiel zwischen den RÖMERSTROM Gladiators Trier und den MLP Academics Heidelberg wird am Mittwoch, 12. Februar, nachgeholt. Die Partie am Sonntag war wegen dem Sturmtief "Sabine" abgesagt worden.

Auf den Nachholtermin haben sich die Verantwortlichen beider Klub sowie die Geschäftsführung der BARMER 2. Basketball Bundesliga am Montagmorgen verständigt. Spielort bleibt die Arena Trier, Spielbeginn ist um 19.30 Uhr und auch weiterhin präsentiert LOTTO Rheinland-Pfalz diesen Spieltag der Trierer.  

"Wir sind froh, dass wir es geschafft haben, so rasch einen Ersatz-Termin zu finden. Für die lösungsorientierte Zusammenarbeit möchte ich mich an dieser Stelle bei den MLP Academics Heidelberg, der Liga und der Arena Trier bedanken. Für unsere Fans tut es uns leid, das Spiel gestern so kurzfristig absagen zu müssen, aber Sicherheit geht immer vor", so Andre Ewertz, Geschäftsführer der Gladiators, zur Entscheidung. "Wir konnten nicht hundertprozentig sicher sein, dass alle Zuschauer, Beteiligte und Helfer sicher zum Spiel und auch wieder nach Hause hätten kommen können, weshalb die Absage zustande kam. Bis zuletzt hatten wir die Wetterprognosen verfolgt und beraten." 

Für den Nachholtermin am Mittwoch gelten alle bereits gekauften Tickets unverändert weiter. Zuschauern, die bereits ein Ticket für das Spiel gegen Heidelberg erworben haben, den neuen Termin aber nicht wahrnehmen können, bieten die Gladiators Trier eine Möglichkeit zum Umtausch an: Bis vor dem Nachholspiel gegen Heidelberg können betroffene Fans ihre Karten gegen Karten für eines der verbleibenden Heimspiele der Gladiators in der Hauptrunde 2019/2020 umtauschen. Der Umtausch erfolgt  in der entsprechend gebuchten Ticketkategorie, einen Anspruch auf exakt den gleichen Sitzplatz gibt es allerdings nicht. Außerdem weisen die Trierer darauf hin, dass der Umtausch nur in der Geschäftsstelle möglich ist, welche dafür am Montag von 10 bis 17 Uhr, Dienstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Mittwoch von 10 bis 14 Uhr geöffnet ist. Nach dem Spiel gegen Heidelberg am Mittwoch können keine Tickets mehr getauscht werden. "Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele unserer Fans uns auch am Mittwoch unterstützen können. Für alle anderen haben wir die Möglichkeit geschaffen, zu einem alternativen Termin ohne Mehrkosten in die Halle kommen zu können", so Andre Ewertz.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.