SP

Gladiators unterstützen Nestwärme

Trier. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier haben zusammen mit ihrem Partner Würth den Verein Nestwärme Deutschland unterstützt. Im Rahmen der so genannten "Würth Powertage" wurde jetzt bei einer feierlichen Aktion auf dem neuen Firmengelände der Würth Niederlassung Trier der Scheck von 4.000 Euro an nestwärme-Gründerin Petra Moske übergeben.

Das Geld wurde an allen Powertagen in den Würth Niederlassungen Wittlich, Bitburg und Trier zu Gunsten des Nestwärme Deutschland gesammelt. Würth wurde dabei durch Aktionen mit den Basketballern der  Gladiators unterstützt. 

Petra Moske freute sich sehr über das Engagement der beiden Partner: "Es ist eine tolle Aktion und ein schönes Beispiel dafür, wie Sport und Wirtschaft in der Region gemeinsam agieren können. Wir freuen uns natürlich sehr über diese tolle Spende." Da beide Partner das soziale Engagement in der Region für sehr wichtig erachten, sind auch in Zukunft weitere Aktionen geplant, erklärt Christian Müller, Gebietsleiter der Würth Gruppe: "Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung aus der Unternehmensgeschichte raus bewusst und sind froh mit den Gladiatoren einen tollen Partner an der Seite zu haben, der diese zusammen mit uns in der Region wahrnimmt."

Auch für Andre Ewertz ist dieses Engagement ein wichtiger Teil der Identifikation des Clubs mit der Region. "Der Verein Nestwärme Deutschland mit seinen Gründerinnen Petra Moske und Elisabeth Schuh zeigen, dass man mit Engagement und Leidenschaft viel bewegen kann. Wir sind froh, dass die Firma Würth und wir mit unserer starken Partnerschaft einen Teil dazu beitragen können und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen", erklärte der Manager der Trierer Basketball abschließend.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.