SP

Golfen für den guten Zweck

Zum elften Mal haben sich der Lions Club und Rotary Club Tier sowie der GC Trier zusammengetan, um das alljährliche Benefiz-Turnier im Golfclub in Ensch auszurichten. Dabei kamen 32.800 Euro für Projekte aus der Region zusammen.
Bilder

Gespielt wurde beim Lions/Rotarier Benefiz-Cup 2019 ein Vierer-Scramble bei dem statt sportlichem Ehrgeiz der gute Zweck im Vordergrund stand.  Die Organisatoren der beiden Trierer Service-Clubs, Dr. Markus Rick, Stefan Junk und Andreas Blau Bermes, die vor allem regionale Projekte unterstützen, leisteten ganze Arbeit: Nicht nur 162 Sponsoren und 52 Golfer ließen den Spendentopf prall füllen. Dem Einsatz der Organisatoren und der regionalen Spendenbereitschaft  ist es zu verdanken, dass zahlreiche Gastronomen, Golfclubs und viele andere private Sponsoren zusammen insgesamt eine große Spendensumme nebst 46 Preisen für die Tombola spendeten, die den Spendenbetrag noch steigerte.  So kamen stattliche 32.800 Euro kamen beim Lions/Rotarier Benefiz-Cup 2019 zusammen, 10.600 Euro pro Spendenziel. Das ist die größte, je gesammelte Spende bei diesem Turnier. Die Vertreter der Aids-Hilfe Trier e.V., des  Fidibus – Zentrum für Familie - Begegnung und Kultur e. V. und des KCNQ2 e. V. Trier freuten sich darüber, dass ihre notwendigen Vorhaben mit den Geldern wieder einen Schritt weiterkommen. Auch im kommenden Jahr ist ein Benefiz-Turnier geplant. RED, Fotos: Veranstalter