FIS

Hangrutsch: Vollsperrung zwischen Beuren und der L 103

Am 20. Juni 2016 wurde die Kreisstraße 10 zwischen Beuren und der Landesstraße 103 aufgrund akuter Gefährdung für den Verkehr gesperrt.
Bilder
Symbolfoto Straßensperre

Symbolfoto Straßensperre

Durch die starken Niederschläge der vergangenen Wochen wurde eine umfangreiche Hangrutschung ausgelöst. Auf einer Länge von etwa 40 Meter ist der talseitige Fahrbahnrand der K 10 komplett abge-rissen. Im Hanggelände unterhalb sind zahlreiche Bäume umgestürzt und deutliche Verformungen an der Hangoberfläche eingetreten.

Es ist ein schnelles Ausweiten des Schadenbereiches möglich.

In Abstimmung mit dem Geologen des LBM wurde daher die Vollsperrung angeordnet. Der Hang wird zunächst weiter intensiv beobachtet. Es bleibt abzuwarten, ob die Rutschung zum Stillstand kommt.

Erst danach kann über das weitere Vorgehen entschieden werden. Der Verkehr wird bis auf weiteres über die L 106 umgeleitet.

Der LBM Cochem-Koblenz wird über die weitere Entwicklung informieren.


Meistgelesen