SP

"Herr Müller" fährt zu den Musikern im Brunnenhof

Eine Gitarre, eine Mundharmonika und ein Faible für intelligente Texte: Vor allem das Songschreiber-Talent von Christian Müller hat die Band "Herr Müller und sein Chauffeur" in der Region so bekannt macht. Am Mittwoch, 9. September, spielt die Gruppe das Abschlusskonzert der Reihe "Musiker im Brunnenhof".
Bilder
"Herr Müller und sein Chauffeur" treten im Brunnenhof auf. Foto: Archiv

"Herr Müller und sein Chauffeur" treten im Brunnenhof auf. Foto: Archiv

Obwohl von der Mosel stammend, hat man bei den Texten von Herrn Müller sofort das Meer im Rücken und den Norden im Ohr. Denn die "Neue Hamburger Schule" mit ihren Vertretern wie Olli Schulz, Kettcar, Tomte, Tocotronic oder Johannes Oerding ist unüberhörbar: die gleiche Melancholie der Texte, die gleiche hintergründige Sprache, aber auch die gleiche Rotzigkeit, mit der den momentanen Enttäuschungen, Stillständen oder Fehlentwicklungen die Hoffnung auf zukünftige Veränderung abgetrotzt wird. 

Authentischer Mix

Mit diesem authentischen Mix sind "Herr Müller und sein Chauffeur" schon seit fünf Jahren unterwegs. Obwohl Bassist Miro Hirschmann den anfangs noch führerscheinlosen Frontmann Christian Müller mittlerweile nicht mehr chauffieren muss, hat sich der Bandname durchgesetzt. Selbst die etwas älteren Band-Mitglieder Ralf Schüler (Gitarre) und Christian Pomplun (Schlagzeug), geben sich bei Bandvorstellungen gerne selbst den Nachnamen "Chauffeur". Anfang des Jahres kam die Debüt-CD "Session mit Freunden" auf den Markt, mit der die vier bereits erste Feuertaufen in den Kellern und Clubs der Region bestanden haben.  Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.  Mit diesem Konzert endet die Reihe der "Musiker im Brunnenhof" für dieses Jahr.