Karl-Marx-Ausstellung schließt Ende des Monats

Trier. Ende des Monats schließt die Landesausstellung "Karl Marx 1818- 1883. Leben. Werk. Zeit." in Trier ihre Tore. Bis zum 21. Oktober haben Interessierte an den beiden Ausstellungsstandorten im Rheinischen Landesmuseum und im Stadtmuseum Simeonstift noch die Gelegenheit, sich ein umfassendes Bild über das Leben und Wirken von Karl Marx zu machen.

Bis zum Ende der Laufzeit werden in zahlreichen Führungen und Veranstaltungen die unterschiedlichsten Facetten behandelt. So erhalten Besucher im Stadtmuseum Simeonstift bei der Kuratorenführung "Wer mit wem" mit Prof. Dr. Beatrix Bouvier am 2. Oktober Einblicke in das persönliche, philosophische und politische Netzwerk von Karl Marx. Zwei Tage später nimmt die Marxexpertin hier in ihrem Vortrag "Vom Manifest in den Gulag?" das die Frage nach dem Kommunismus an der Macht in den Blick. Am 9. Oktober lädt die Karl Marx 2018-Ausstellungsgesellschaft mbH gemeinsam mit dem Deutschen Journalistenverband Trier zur Diskussion mit dem Titel "Journalismus: gestern. heute. morgen" ein. Die Veranstaltung in den Thermen am Viehmarkt steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz (19 Uhr, Eintritt frei). Am 12. Oktober findet im Café Zeitsprung wieder unter dem Motto "Speisen wie Karl Marx" eine kulinarische Zeitreise im Landesmuseum statt. Einen Tag vor Ende der Landesausstellung bietet das Rheinische Landesmuseum noch ein einzigartiges Event: Am 20. Oktober präsentiert die Levana-Schule-Schweich die "Karl Marx Schattenrevue", eine multimediale Schattentheater-Performance über Geld, Arbeit, Gerechtigkeit (Eintritt frei, kein Zugang zur Ausstellung).

Öffentliche Führungen

Daneben werden bis zum Ende der Laufzeit an jedem Samstag und Sonntag öffentliche Führungen angeboten (zur Ausstellung "Leben. Werk. Zeit." im Rheinischen Landesmuseum samstags  11 bis 12.30 Uhr und sonntags 14 bis 15.30 Uhr, zur Ausstellung "Stationen eines Lebens" im Stadtmuseum Simeonstift Trier samstags 16 bis 17.15 Uhr und sonntags 11 bis 12.15 Uhr).

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.