Karl Marx gibt es jetzt auch als Sondermarke

Trier. Die Sondermarke zum 200. Geburtstag von Karl Marx (5.5.1818 – 14.3.1883) erscheint bereits zwei Tage vor seinem eigentlichen Geburtstag.

Am 3. und 4. Mai richtet ein Team der Post im Saal Beletage im Palais Walderdorff, Am Domfreihof, eine Sonderpostfiliale jeweils von 10 bis 17 Uhr ein. Diese führt zur Markenausgabe einen Sonderstempel. Es wird auch eine sogenannte Maximumkarte mit einem Bild von Karl Marx angeboten.

Zur Marke hat der Deutsch-Französische Briefmarkenclub Trier auch einen Sonderumschlag mit der Abbildung des Karl-Marx-Hauses aufgelegt. Es gibt auch eine Pluskarte Individuell mit dem Karl-Marx-Haus im Wertstempel und auf der Bildseite der Postkarte. Es wird außerdem eine Sammlung von Karl-Marx-Briefmarken und sonstigen philatelistischen Belegen in einer Briefmarkenschau gezeigt.

Zur Markenausgabe gibt es noch weitere Poststempel: In Bonn und Berlin werden je ein Ersttagson-derstempel geführt. Am genauen Geburtstag gibt es in Neuhardenberg (vormals Marxwalde) einen Stempel mit der Abbildung des dortigen Karl-Marx-Denkmals und in Jena einen mit einem Bild des jungen Marx. Für Besucher der Sonderpostfiliale in Trier bietet der Deutsch-Französische Briefmarkenclub den Service zur Beschaffung der vier weiteren Sonderstempel als echt laufende Sendung an.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.