SP

LWK bleibt unter Eisenbahnbrücke am "Wasserweg" hängen

Ein LKW mit Kranauflieger heute Nachmittag unter der Eisenbahnbrücke im "Wasserweg" in Trier-Nord hängengeblieben. Es kommt derzeit zu längeren Staus.
Bilder

Der Fahrer fuhr laut eigener Aussage wie immer unter der Brücke durch, als es krachgte und eine Palette mit Dachziegeln auf die Fahrbahn fiel. Zu diesem Zeitpunkt gab es keinen Gegenverkehr. Der LKW wurde leicht beschädigt, ebenso entstand einen Schaden an der Brücke. Die Straße wurde nach dem Unfall vorübergehend für etwa 15 Minuten von der Polizei voll gesperrt. Der Fahrer des Lastwagen fuhr vorsichtig unter der Brücke heraus. Die Stadtreinigung Trier entfernte die Dachziegeln von der Fahrbahn. Speziallisten der Deutschen Bahn waren ebenfalls vor Ort, um die Schäden an der Brücke einzuschätzen. Der Bahnverkehr konnte allerdings ungehindert weiter rollen. Laut Polizei war der Kran ganz eingefahren. Eine Kleinigkeit am Auflieger könne jedoch dazu führen, dass de LWK unter der Brücke hängen bleibt. Wie hoch die entstandenen Schäden sind, konnte noch nicht gesagt werden. Zur zeit wird der Verkehr von der Polizei einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Es kommt zu starken Verkehrsbehinderungen und langen Rückstaus. Busse der SWT wurden umgeleitet.  Im Einsatz war die Polizei Trier mit mehreren Einsatzfahrzeugen und die Stadtreinigung Trier. Fotos: Agentur Siko