cn

Mann ruft Polizei und wird festgenommen

Weil er dachte, Benzin sei aus seinem Motorrad gestohlen worden, rief ein Trierer gestern die Polizei. Diese machte nicht nur eine defekte Dichtung als Ursache aus sondern stellte außerdem fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Gegen seine Festnahme setzte er sich erheblich zur Wehr.
Bilder

Am Dienstagmittag, 20. Septemberr, wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Trier in die Petrusstraße gerufen, da dort angeblich Benzin aus einem Motorradtank gestohlen worden sein sollte. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es sich hier um einen technischen Mangel am Motorrad handelte und durch defekte Dichtungen Benzin auslief. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass gegen den Mitteiler ein Haftbefehl bestand. Da der 53-jährige Mann aus Trier den zur Abwendung des Haftbefehls festgelegten Geldbetrag in Höhe von 400 € nicht bezahlen konnte, wurde ihm die Festnahme erklärt. Der bereits erheblich in Erscheinung getretene Mann flüchtete anschließend in Richtung Maximinstraße. In Höhe der dortigen Fleischerei konnte er durch das Streifenteam festgehalten werden. Bei seiner Festnahme sperrte sich der Mann derart, dass die Beamten mit ihm zu Boden fielen. Nach kurzem Gerangel konnte die Situation unter Kontrolle gebracht und der Mann mit erheblichem Kraftaufwand des Streifenteams gefesselt und festgenommen werden. Bei diesem Einsatz wurden eine Beamtin sowie ein Beamter leicht verletzt. Der Mann konnte im Anschluss wieder beruhigt werden und wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht. Er erhält nun noch eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.