SP

Mediterrane Atmosphäre und ehrende Worte

Der Theater- und Karnevalsverein "Blau-Weiß" 09 Ehrang hat am vergangenen Sonntag Dieter Römer, ehemaliger Vorsitzender der St. Seb. Schützenbruderschaft Ehrang 1480 den Kulturorden überreicht.
Bilder

Sessionsorden, Verdienstorden, Kulturorden: Das Ehranger Prinzenpaar aus "blau-weißem" Hause mit Seiner Tollität Prinz Johannes I. und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Gaby II. hießen gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden Jürgen Haubrich und Präsidentin Gertrud Haas Gäste aus den Bereichen Politik und Kultur sowie Ehrenmitglieder, Ehrensenatoren und Aktive aus den eigenen Reihen in der Henry-Zingen-Halle des Ehranger Bürgerhauses beim Prinzenempfang willkommen. Dieter Römer, langjähriger Vorsitzender der St. Seb. Schützenbruderschaft Ehrang 1480, erhielt den 39. karnevalistischen Sonderorden "Dem Förderer des Kultur- und Vereinslebens in Ehrang/Quint", den der Verein seit 1965 verleiht. Dieter Römer zeichnete sich bis zuletzt 30 Jahre als 1. Brudermeister bei den Schützen verantwortlich, denen er seit 1957 angehört. Er hat in drei Jahrzehnten viel bewegt für seinen Verein, auch durch Reihe von Veranstaltungen, die er eingeführt hat, sowie im überörtlichen Schützenbereich. Im Millenniumsjahr 2000 hat er das Bundesjugendschützenfest nach Ehrang geholt und in seiner Verantwortung fand 2014 der Diözesanjungschützentag an der Kyll statt. Römer hat sich auch besonders für das vereinseigene Schützenhaus engagiert, indem er eine Reihe Investitionsmaßnahmen umsetzen ließ und dazu beigetragen hat, dass die Heimstätte nicht nur für sportliche Belange des Vereins, sondern auch als Versammlungs- und Veranstaltungsstätte für viele andere Ortsvereine fit gemacht wurde. Bei all seinen Aktivitäten stand und steht der Nachwuchs im Fokus. Jürgen Haubrich würdigte in seiner Laudatio das außergewöhnliche Engagement des Ehrangers mit Herzblut. Für langjährige Mitgliedschaft und besondere Treue wurde Manfred Hotz aus Gusterath zum "blau-weißen" Ehrenmitglied ernannt. Er gehörte viele Jahre dem Vorstand an und hat seit 1982 den Schankbereich als eigenständige Abteilung aufgebaut. Den Verdienstorden des Vereins erhielten Prinz Johannes I. und Prinzessin Gaby II. sowie die Aktiven Birgit Lautwein, Rudi Labarbe und Anna Haubrich. Mit dem Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval (BDK) in Silber wurden Gertrud Haas und Willi Feil ausgezeichnet. Der Verdienstorden des BDK-Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn wurde an Tina Wasniewski verliehen. Als langjährige Tänzerin der "blau-weißen" Garden und Trainerin des Männerballetts wurde Carina Schumacher mit dem Tanzverdienstorden in Gold des BDK-Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn von Vizepräsidentin und Geschäftsführerin Doris Köhl geehrt. Grüße der Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) überbrachte der Bezirksvorsitzende Pierrot Klein.

Nächste Sitzung

Die dritte und damit letzte Kostümsitzung findet am 10. Februar um 19.11 Uhr in der Henry-Zingen-Halle des Bürgerhauses Ehrang statt. Weitere Infos gibt es hier. RED, Fotos: FF