SP

Mehrere Menschen werden bei Unfällen im Stadtgebiet verletzt

Zu gleich mehreren schweren Unfällen ist es am 15. November zwischen 7 und 8 Uhr in der Trierer Innenstadt gekommen. Mehrere Menschen wurden dabei verletzt - einige zum Teil schwer.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Hornstraße

In der Hornstraße kam es gegen 7 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Rollerfahrer und einem Auto. Die 58-jährige Autofahrerin wollte über die Gegenfahrspur auf einen Parkplatz abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden 25-jährigen Rollerfahrer. Der Rollerfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. 

Metternichstraße

Gegen 7.30 Uhr kam es in der Metternichstraße (Kreuzung Dasbachstraße) zu einem weiteren schweren Unfall. Eine 22-Jährige wollte mit ihrem Auto von der Dasbachstraße auf die Metternichstraße in Richtung Ruwer abbiegen. Hierbei übersah sie einen aus Richtung Innenstadt kommenden 31-jährigen Autofahrer. Das Auto der 22-Jährigen krachte gegen das Heck des anderen Fahrzeugs, woraufhin dieses in das Auto eines entgegenkommenden 21-Jährigen und mit seiner 19-Jährigen Begleiterin geschleudert wurde. Die 22-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Die drei anderen Personen wurden schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gerbracht. Der Gesamtschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Kölner Straße

Gegen 8 Uhr ereignet sich der nächste Verkehrsunfall in der Kölner Straße. Ein 50-jähriger Autofahrer wollte aus der Augusterstraße auf die Kölner Straße auffahren und übersah hierbei eine in Richtung Innenstadt fahrende 22-jährige Autofahrerin. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die 22-Jährige klagte über Schmerzen und begab sich selbstständig in ein Krankenhaus. Durch die Unfälle kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Strecken teilweise voll- oder teilgesperrt werden mussten.