"Meine Nestwärme": Magazin im WochenSpiegel

Trier. Pünktlich zum 20. Geburtstag des Vereins "Nestwärme" ist jetzt das 52 Seiten starke Magazin "Meine Nestwärme" erschienen.

Ein dauerhaft krankes Kind zu Hause zu versorgen, ist ein Fulltime-Job für die Eltern, der sie physisch und psychisch an ihre Grenzen bringt – leider oft auch an den Rand der Gesellschaft. Diese Aufgabe erfordert viel Kraft. Diese Kraft aufzubringen setzt bedingungslose Liebe voraus – aber auch die Solidarität einer Gemeinschaft. Dieser Aufgabe stellen sich die beiden ambitionierten "Nestwärme"-Gründerinnen Petra Moske und Elisabeth Schuh seit 20 Jahren. Pünktlich zum 20. Geburtstag, ihres Vereins "Nestwärme", der am 26. Oktober gefeiert wird, ist jetzt das 52 Seiten starke Magazin "Meine Nestwärme" erschienen. Es liegt heute Teilen der Ausgaben Trier und Hochwald bei und wird zudem über den Lesezirkel Trier, Luxemburg, Eifel und Saarland verbreitet.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.