Claudia Neumann

Morgen mehr Regen: Hochwasser erwartet

Trier. Weil die Mosel wieder ansteigt, werden Rad- und Fußwege am Trierer Ufer gesperrt

Bilder
Rad- und Fußwege in Trier wie hier am Zurlaubener Ufer werden gesperrt

Rad- und Fußwege in Trier wie hier am Zurlaubener Ufer werden gesperrt

Foto: Archiv/Neumann

Weil am Samstag ein weiteres kräftiges Regenband von Westen aufzieht, könnte in Trier die Mosel laut Prognosen der Hochwasservorhersagezentrale des Landes am Sonntagmittag einen Pegel zwischen 7 und 8 Meter erreichen – ein so genanntes kleines zweijährliches Hochwasser.

 

Die Mitarbeiter des Amtes StadtRaum haben deshalb die Rufbereitschaft Verkehrssicherungspflicht für möglicherweise nötige Sondereinsätze am Wochenende verstärkt und sperren entlang des Flussufers wie schon vor Weihnachten wieder die Rad- und Fußwege vorsorglich ab.

 

Radfahrer und Fußgänger können auf der Ostseite die Wege direkt am Ufer zwischen Staustufe, Zurlauben und Ruwermündung sowie auf der Westseite auf Höhe von Ehrang, Quint, Pfalzel und Biewer sowie zwischen Kaiser-Wilhelm-Brücke und Konrad-Adenauer-Brücke nicht benutzen.

 

Aktueller Pegelstand hier: https://www.hochwasser-rlp.de/karte/einzelpegel/flussgebiet/mosel/pegel/TRIER


Meistgelesen