Claudia Neumann

Motorradfahrer  stirbt bei schwerem Unfall

Am Donnerstagmittag ereignete sich auf der B 422 in der Nähe von Welschbillig ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer starb.

Bilder
Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: Archiv

Eine Gruppe von sieben Motorradfahrern befuhr die B 422 aus Richtung B 51 in Richtung Welschbillig. Als diese auf einen Pkw und einen Transporter mit Anhänger aufschlossen, die in gleiche Richtung fuhren, setzte der erste Motorradfahrer zum Überholvorgang an. Zeitgleich beabsichtigte der Transporter, nach links in einen Wirtschaftsweg abzubiegen. Laut Zeugenaussagen habe dieser die Abbiegeabsicht mittels Fahrtrichtungsanzeiger rechtzeitig angekündigt.

 

Während der Pkw-Fahrer hinter dem Transporter seine Fahrt verlangsamte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem überholenden Motorradfahrer und dem abbiegenden Transporter.

 

Der 55-jährige Motorradfahrer aus dem Rhein-Sieg-Kreis stürzte und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach erster erfolgreicher Reanimation wurde der Schwerverletzte mit einem Rettungshubschrauber der Air Rescue / Luxemburg nach Trier geflogen, erlag jedoch noch auf dem Weg seinen Verletzungen.

 

Der Sachschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

 

Für die genaue Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter beauftragt. Die B 422 musste für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich zwei Streifen der Polizeiinspektion Schweich, zwei RTW und ein Rettungshubschrauber mit Notarzt.

 

Zeugen des Unfalls, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion Schweich in Verbindung zu setzen.