FIS

Natur erleben, Stempel sammeln, Überraschung abholen.

Mit der neuen Nationalpark-Fankarte können Besucher bei Ranger- und Erlebnistouren im Nationalpark Hunsrück-Hochwald nicht nur Natur erleben, sondern gleichzeitig Stempel sammeln. Nach fünf Stempeln bekommen die Teilnehmer für ihre Treue ein Geschenk. Die neue Fankarte gibt es ab dem 1. August bei jeder Ranger- oder Erlebnistour oder beim Nationalparkamt.
Bilder
Mit der neuen Nationalpark-Fankarte können Besucher bei Ranger- und Erlebnistouren im Nationalpark Hunsrück-Hochwald nicht nur Natur erleben, sondern gleichzeitig Stempel sammeln. Nach fünf Stempeln bekommen die Teilnehmer für ihre Treue ein Geschenk. Foto: FF

Mit der neuen Nationalpark-Fankarte können Besucher bei Ranger- und Erlebnistouren im Nationalpark Hunsrück-Hochwald nicht nur Natur erleben, sondern gleichzeitig Stempel sammeln. Nach fünf Stempeln bekommen die Teilnehmer für ihre Treue ein Geschenk. Foto: FF

Mit seiner neuen Nationalpark-Fankarte möchte das Nationalparkamt Hunsrück-Hochwald nicht nur seine treuen Freunde mit einer Überraschung auszeichnen, sondern auch weitere Gäste  zur mehrfachen Teilnahme an Ranger- oder Erlebnistouren reizen.  Das Prinzip der Fankarte ist ganz einfach: bei ihrer nächsten Teilnahme an einer Rangertour oder Erlebnistour mit einem zertifizierten Nationalparkführer fragen sie einfach nach der Fankarte. Am Ende der Tour lassen sie sich die Teilnahme auf der Fankarte abstempeln. Nun geht es an das Sammeln. Nach nur fünf abgestempelten Teilnahmen werden sie als treuer Fan ausgezeichnet und erhalten ein Geschenk. Die Fankarte ist für jeden Teilnehmer kostenlos So lernen sie nicht nur den Nationalpark kennen, sammeln viele tolle Eindrücke und erfahren viel Wissenswertes über die Landschaft, Tiere und Pflanzen, sondern sammeln auch Stempel für eine Überraschung. Wichtig ist, dass jeder Fan die Stempel auf seiner eigenen Fankarte sammelt. Die Fankarte gibt es für jeden Teilnehmer kostenlos. „Mit der Einführung  der Fankarte möchten wir zum einen die Besucher zur Teilnahme an weiteren geführten Touren im Nationalpark anregen und gleichzeitig auch den  Mehrfachbesuch belohnen.  Zum anderen hoffen wir bei Familien und Kindern mit der Fankarte die Sammelleidenschaft zu wecken und so das Interesse an der Natur, den Naturerlebnisangeboten  und  der Umweltbildung  des Nationalparks zu steigern“, so Guido Lotz vom Nationalparkamt zur Einführung der Fankarte. Was es als Geschenk gibt will er nicht verraten. Die Fankarte erhalten sie bei allen Touren des Nationalparks. Samstags bei den Erlebnistouren der zertifizierten Nationalparkführer und an allen weiteren Tagen bei den Rangertouren. Die Ranger bieten folgende Touren an: dienstags,  14.00 Uhr  die Inseltour ab Rangertreff Thranenweier; mittwochs, 14.00 Uhr die Grenztour ab  Rangertreff Sauerbrunnen; donnerstags, 14.00 Uhr die Waldtour ab Rangertreff Muhl; freitags, 14.00 Uhr die Gipfeltour ab Rangertreff Hunsrückhaus am Erbeskopf; sonntags, 14.00 Uhr die Keltentour ab Rangertreff Keltendorf Otzenhausen sowie die Felsentour und die  Junior-Wildkatzen-Tour ab  Rangertreff Wildenburg.Natürlich gibt es die Fankarte ab August auch bei den Erlebnistouren mit den Nationalparkführern und -führerinnen. Diese sind am Samstag, 13.08.2016, 14:00 Uhr zum Thema „Zauberhafter Ringskopf“  Treffpunkt Sportplatz Allenbach; am Samstag, 20.08.2016, 14:00 Uhr mit dem Titel „Hubschrauber im Moor- die bunte Vielfalt der Libellen“ Treffpunkt  Rangertreff Thranenweier; am Samstag, 20.08.2016, 14:00 Uhr eine Mountainbike-Tour „Bunte Vielfalt im düsteren Moor und Naturwaldreservat “ Treffpunkt Ortsmitte Börfink (Bushaltestelle);

am Samstag, 27.08.2016, 14:00 Uhr zum Thema  „Jagd und Wild / Jäger und Sammler“ Treffpunkt Parkplatz Hujetssägemühle an der L 165. Und natürlich auch bei allen weiteren Veranstaltungen des Nationalparks Hunsrück-Hochwald in den Folgemonaten.