SP

Neue Masche: Einbrecher haben es auf Seniorenheime abgesehen

Eine neue Diebstahls- und Einbruchsmasche hat in den vergangenen Wochen die Region Trier erreicht. Die Täter stiegen dabei wiederholt in Seniorenheime und Einrichtungen des betreuten Wohnens ein.
Bilder
Foto: Symbolbild/Archiv

Foto: Symbolbild/Archiv

Die Täter nutzen den Umstand, dass die Einrichtungen frei zugänglich sind und ohne weitere Eingangskontrollen betreten werden können. Sie geben sich dort als Besucher aus und haben meist gut sichtbar ein kleines Präsent dabei, um nicht aufzufallen. In den Einrichtungen baldowern sie aus, welche Bewohner sich nicht in ihren Zimmern oder Wohnungen aufhalten und durchsuchen diese dann zielgerichtet nach Schmuck und Bargeld. Die Polizei empfiehlt Angestellten, Bewohnern und Besuchern von Seniorenheimen und ähnlichen Einrichtungen aufmerksam zu sein und unbekannte Besucher gezielt auf ihre Absichten anzusprechen. Im Zweifelsfall sollte die Polizei verständigt werden. Zimmertüren sollten auch beim nur kurzzeitigen Verlassen des Raums stets verschlossen werden. RED


Meistgelesen