SP

Niederländisches Königspaar besucht Trier und Bernkastel!

Willem-Alexander und Máxima zu Gast in Rheinland-Pfalz

Trier. Der niederländische König Willem-Alexander kommt mit seiner Frau Königin Máxima auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer am 10. und 11. Oktober zu einem Arbeitsbesuch nach Rheinland-Pfalz. Auf dem Programm des Königspaares stehen Termine in Trier, Bernkastel-Kues, in Mainz und im Mittelrheintal.

"Rheinland-Pfalz und die Niederlande verbindet traditionell eine gute Zusammenarbeit. Ich freue mich auf den Besuch des Königspaares, der diese freundschaftliche Verbundenheit unterstreicht", sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Klaus Jensen die Majestäten bei allen Terminen in Rheinland-Pfalz begleiten wird. "Wir wollen dem Königspaar die vielen Facetten unseres Landes zeigen, von den historischen Stätten bis zu den modernsten Technologien. Neben den wirtschaftsbezogenen Themen wird das Besuchsprogramm auch landestypische Eindrücke vermitteln", so die Ministerpräsidentin. Die begleitende Wirtschaftsmission des niederländischen Königspaares interessiert sich nämlich insbesondere für die Themen Digitalisierung, Biowissenschaften und Gesundheit.

Von Mainz nach Bernkastel-Kues

Am 10. Oktober werden König Willem-Alexander und Königin Máxima von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihrem Ehemann Klaus Jensen in der Staatskanzlei in Mainz empfangen. Auf ein Kennenlerngespräch folgt ein Mittagessen, bei dem die Ministerpräsidentin und der König eine Rede halten. Den thematischen Rahmen bildet dabei die Genossenschaftsidee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr gefeiert wird. Danach fährt das Königspaar nach Oberwesel, um dort bei einer Schiffstour auf dem Rhein mit deutschen und niederländischen Vertretern von Hafenbetrieben, Behörden, der Industrie und der Binnenschifffahrt über Nachhaltigkeit und Innovationen in der Binnenschifffahrt zu sprechen. Die Bootsfahrt durch das UNESCO-Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal endet in Boppard. Am Nachmittag kommen König Willem-Alexander und Königin Máxima in Bernkastel-Kues an der Mosel an. Nach der Besichtigung eines Weinbergs und Erläuterungen zur Digitalisierung in der Weinbranche spricht das Königspaar mit deutschen und niederländischen Winzern und Forschern über die Themen Zusammenarbeit, Klima und technologische Entwicklungen in der Weinwirtschaft.

In Trier stehen der Dom und Karl Marx auf dem Programm

Am Abend nehmen der König und die Königin an einem Dinner für die Mitglieder der niederländischen Handelsdelegation und ihrer deutschen Partner in Trier teil. Die niederländische Handelsministerin Sigrid Kaag und der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing halten eine Rede.
Am 11. Oktober besuchen König Willem-Alexander und Königin Máxima vormittags zunächst das Wahrzeichen von Trier, die Porta Nigra. Anschließend besichtigt das Königspaar den Trierer Dom und die benachbarte Liebfrauenkirche. Alle drei Kulturdenkmäler wurden in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. 2018 feiert Trier den 200. Geburtstag von Karl Marx, dem berühmtesten Sohn der Stadt. Das Königspaar beendet seinen Besuch in Rheinland-Pfalz mit einer Besichtigung der Ausstellung über das Leben und Werk von Karl Marx im Rheinischen Landesmuseum. Anschließend reist das Paar weiter ins Saarland.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.