Pokaltrip auf den Hartplatz – Eintracht zu Gast in Schilling

Trier. Am Mittwoch, 4. September, um 19.30 Uhr gastiert Eintracht-Trier in der zweiten Runde des Bitburger-Rheinlandpokals beim Bezirksligisten TuS Schillingen. Ungewohnt werden dabei unter anderem die Platzgegebenheiten sein. Ausreden will der SVE aber nicht gelten lassen und kennt nur ein klares Ziel für das Pokalspiel: Den Einzug in die nächste Runde.

"Wir sind komplett fokussiert und fahren nach Schillingen, um unserer Favoritenrolle gerecht zu werden", erläutert SVE-Cheftrainer Josef Cinar die Zielsetzung für das Pokalspiel gegen die leidenschaftlichen Gastgeber. Da die Partei aufgrund des fehlenden Flutlichts auf dem Schillinger Rasen nun auf dem Hartplatz ausgetragen wird, müssen sich die blau-schwarz-weißen mit ungewohnten Gegebenheiten auseinandersetzen: "Wir bereiten die Mannschaft bestmöglich auf die Umstände vor und gehen damit ganz normal um. Es ist vollkommen klar, dass wir das Spiel gewinnen wollen – daran gibt es keinen Zweifel. Unsere Qualität muss sich durchsetzen, ohne Wenn und Aber. So werden wir auch auftreten."

SVE geht als Favorit in die Partie

Als klassenhöherer Verein geht der SVE am Mittwoch als klarer Favorit in die Partie mit den Hochwäldern, die nach drei Spieltagen Tabellenplatz elf in der Bezirksliga West belegen. Grund zur Überheblichkeit gibt es jedoch keinen. Josef Cinar und SVE-Sportvorstand Horst Brand beobachten die Schillinger am vergangenen Wochenende. Insbesondere der Angriff hat dabei Eindruck hinterlassen: "Sie spielen sehr kampfbetont, vor allem gegen spielstarke Mannschaften wie uns. Die Stürmer um Tobias Anell können an einem guten Tag viele Abwehrreihen vor Probleme stellen. Wir müssen konzentriert sein."

Thayaparan und Thalter fallen aus

Personell kann Cinar mit Ausnahme der weiterhin fehlenden Jason Thayaparan (Innenbandanriss im Knie) und Tion Thaler (Zehenbruch) beinahe aus dem Vollen schöpfen. Auch Felix Fischer ist nach langer Verletzung wieder eine Option für den Kader. Zudem kündigt der SVE-Coach an, einigen Spielern Einsatzzeiten gewähren zu wollen: "Ein paar der Jungs standen zuletzt etwas hintendran und sollen die Chance bekommen, sich zu zeigen", verrät der Coach.

Anstoß auf dem Hartplatz in Schillingen ist am Mittwoch um 19.30 Uhr. Eintracht-Trier und der TuS Schillingen freuen sich auf viele Zuschauer.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.