SP

Polizei warnt vor falschen Dachdeckern

Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern, die derzeit im Stadtgebiet unterwegs sind. In zwei Fällen hatten angebliche Dachdecker Seniorinnen um ihr Geld gebracht haben
Bilder
Foto: Symbolbild/Imago/Becker und Bredel

Foto: Symbolbild/Imago/Becker und Bredel

Die Vorgehensweise ist stets gleich. Ein Mann klingelt an der Haustür. Er gibt vor, Dachdecker zu sein und Schäden am Dach des Hauses seiner meist betagten Opfer festgestellt zu haben. Er bietet eine Reparatur an und erschleicht sich so Zugang zu dem Haus. Schließlich unterbreitet er ein Angebot für eine Reparatur.

Olewig

Der erste Fall ereignet sich am 13. September in Trier-Olewig. Der angebliche Handwerker verwickelte sein 80-jähriges Opfer in ein Gespräch, klaute Geld aus einer Geldkassette und verschwand unter einem Vorwand auf Nimmerwiedersehen. Offenbar hatte er auch unbemerkt Schmuck gestohlen.

Heiligkreuz

Am 25. September klingelte ein Pseudo-Dachdecker an der Tür einer 88-jährigen Seniorin in Trier-Heiligkreuz und brachte sie dazu, eine angeblich ausstehende Reparatur anzuzahlen. Anschließend verschwand auch dieser Mann.

Zeugen gesucht

Die Polizei schließt nicht aus, dass in beiden Fällen der oder die gleichen Täter am Werk waren und fragt:
  • Wem sind ähnliche Vorfälle aus der Vergangenheit bekannt?
  • Wer wurde ebenfalls in dieser Art und Weise angesprochen?
  • Wer kann sonstige sachdienlichen Hinweise geben?
Hinweise werden nimmt die Kripo Trier entgegen, Telefon 0651/9779-2258 oder 0651/9779-2290.RED