SP

Portraits: Schaupieler stellen sich in Monologen vor

Das Schauspielensemble des Trierer Theaters stellt sich am 20. Februar in Einzelmonologen vor. Dabei wird das gesamte Theatergebäude zur Bühne. Die Gäste bekommen zu Beginn unentgeltlich eine Karte und bestimmen nach der Veranstaltung selbst, was ihnen der Besuch wert war. Die Veranstaltung, die den Titel "Portraits" trägt, ist einmalig und wird nicht wiederholt.
Bilder
Collage aller Schauspieler. Foto: Vincenzo Laera

Collage aller Schauspieler. Foto: Vincenzo Laera

Jedes Ensemblemitglied hat für die "Portraits" in Ein-Personen-Stück vorbereitet, das es in einem Abschnitt des Gebäudes, ob Großes Haus, Theaterfoyer oder Studiobühne, vorstellen wird. Das ganze Haus wird so zur Bühne. Dieser Abend wird der Startschuss sein für eine Reihe, in der jeweils ein/e Schauspieler/in einen Monolog präsentieren wird.

Zum Inhalt

Von Baron Münchhausen bis zur Räubertochter Ronja, von Romy Schneider bis zu Frau Migdal, Don Quichotte, Rocky Balboa und Angela Merkel und und und – die Mitglieder des Schauspielensembles laden ein zu einer Begegnung mit Persönlichkeiten unterschiedlichster Herkunft. Mythische Gestalten, Personen der Zeitgeschichte, literarische Erfindungen, Familienmitglieder… Jeder Spieler nähert sich auf seine Weise diesen Menschen und liefert einen Einblick in ihre spannenden Geschichten, Sehnsüchte und Träume. Das Theater öffnet dafür ungewohnte Räume, die dem Publikum nicht immer zugänglich sind, die zum Teil versteckt neben, unter und fernab der großen Bühne liegen und den Mitarbeiterinnen als täglicher Arbeitsplatz dienen. Ein Kennenlernen der besonderen Art, denn auch wir kennen Sie noch viel zu wenig. Das sollte sich ändern! Mitwirkende Schauspieler: Julian Michael Boine, Claudio Gatzke, Gina Haller, Juliane Lang, Nadia Migdal, Klaus-Michael Nix, Ronja Oppelt, Christian Beppo Peters, Gitte Reppin, Tilman Rose, Barbara Ullmann und Überraschungsgästen Karten gibt es hier an der Theaterkasse unter Telefon 0651/7181818.