Römerschiff "Laurons II" zur Mosel transportiert

Trier. Die seit Anfang Mai 2017 auf dem Parkplatz Universität Ost gebaute Replik eines römischen Handelsschiffs vom Typ "Laurons II" ist in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni zur Mosel transportiert worden. Überschattet wurde diese Aktion von Sturm und Gewitter.

In dem groß angelegten, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt, sollen das Potential und die Intensität des römischen Seehandels unter besonderer Berücksichtigung der Leistungsfähigkeit eines rekonstruierten seegängigen Handelsschiffes untersucht werden. Die Wissenschaftler von Uni (Prof. Dr. Christoph Schäfer) und Hochschule Trier (Akademischer Rat Michael Hoffmann) orientierten sich bei der Rekonstruktion an einem in der Nähe von Marseille gefundenen Wrack. Der Transport erfolgte mithilfe eines Schwerlasttransporters vorbei am Amphietheater und Kaiserthermen.

Extra

  • Eindrücke von der nächtlichen Aktion gibt's in unserer Bildergalerie.
  • Ein Interview mit Prof. Dr. Christoph Schäfer (Universität Trier) finden Sie hier.
  • Wie der Transport des Schiffes an die Mosel ablief, sehen Sie hier.
  • Wie es jetzt mit dem nachgebauten Handelsschiff weitergeht, erfahren Sie hier.

Fotos/Videos: Steil-TV

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.