SP

Saarburg erschließt neuen Wohnraum

Bei einem Pressetermin haben kürzlich Bürgermeister Jürgen Dixius und Stefan Messemer, ehemaliger Niederlassungsleiter der BPD Frankfurt, sowie der neue Niederlassungsleiter Ingo Schilling den Verkauf eines Teilbereichs der De-Lattre-Kaserne in Saarburg-Beurig bekanntgegeben.
Bilder
Von links: Stefan Messemer, Ingo Schilling, Jürgen Dixius und Horst Künstner. Foto: Mohsmann

Von links: Stefan Messemer, Ingo Schilling, Jürgen Dixius und Horst Künstner. Foto: Mohsmann

Geplant sind demnach 220 Wohnungen und 140 Häuser. Bei den Häusern handelt es sich um Reihenhäuser, Doppelhäuser und freistehende Einfamilienhäuser. Mit dem anstehenden Bauprojekt soll bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. "Unser Ziel ist es beispielsweise, ein Reihenhaus mit einer Gesamtfläche von 120 Quadratmeter für unter 300.000 Euro anzubieten", erklärte Stefan Messemer. Derzeit befindet sich der Bebauungsplan für die nördliche Teilfläche von 29.000 Quadratmetern in Bearbeitung. Die Erschließung des etwa 70.000 Quadratmeter großen Grundstücks zwischen der B 407 und dem bestehenden Wohngebiet Cité Sud erfolgt ebenfalls durch den Projektentwickler BPD. Einen weiteren Teil des Geländes hat die Stadt Saarburg für private Bauherren vorgesehen. "Auf dem gesamten Areal wird Wohnraum für mehr als 1.000 Menschen entstehen", sagte Bürgermeister Jürgen Dixius. "Wir möchten eine aufgelockerte Bebauung mit Grünflächen und Ruhezonen gestalten, die dazu beitragen, dass sich die Bewohner dort, vom ersten Moment an, zu Hause fühlen", betonte Ingo Schilling. JM