SP

Stadtgarde: Udo Köhler in den Generalstab aufgenommen

Mit einem kurzen Rückblick über die vergangene Session hat Stadtgardekommandant Wolfgang Heles vor kurzem das Generalstabstreffen der Stadtgarde Augusta Treverorum 1977 eröffnet.
Bilder

Im Ambiente des Palais Walderdorff wurde dabei auch Udo Köhler als neues Generalstabsmitglied ernannt. Major Christoph Heinemann (Generalstabsadjutant) hielt die Laudatio und lobte das soziale Engagement und schilderte den politischen Werdegang von Udo Köhler. Als Architekt, so Heinemann, solle er sich stetig an die Devise halten: "Heute bauen, was morgen noch Bestand hat." Dies hätte in Trier seit Jahrtausenden Tradition. Die Porta Nigra wäre ein Beweis dafür. Zusammen mit OB Wolfram Leibe, Ehrenkommandant der Stadtgarde, überreichte Wolfgang Heles die Urkunde und den Orden an Udo Köhler. Das neue Generalstabsmitglied Köhler bedankte sich für die Ehrung und die Laudatio und stellte lachend fest "das wohl bei Laudationen und Beerdigungen am meisten geflunkert wird." Wolfgang Heles nutzte die Gelegenheit auch, um Prof. Dr. Niko Mohr eine Urkunde Anno 2013 zu überreichen. RED/MV, Fotos: Valentin