SP

Stadtmuseum ruft zum Lebkuchen-Wettbewerb auf

Lebkuchenhäuser gehören zur Adventszeit wie Spekulatius und Glühwein. Wer statt dem Fertighaus lieber selbst kreativ werden möchte, kann sich am großen Lebkuchenhaus-Wettbewerb des Stadtmuseums Simeonstift beteiligen.
Bilder

Alle Einreichungen werden im Museum ausgestellt, die schönsten Beiträge werden prämiert. Das Rezept für den Lebkuchenteig und praktische Tipps zum Aufbau gibt es auf der Internet-Seite des Stadtmuseums. Mitmachen können sowohl Familien als auch Einzelpersonen jeder Altersgruppe. Für Hort- und Schulgruppen stellt die Bäckerei Langsurer Landbrot ein Kontingent von Teig kostenlos zur Verfügung – Bestellungen hierzu nimmt das Stadtmuseum unter 0651/718 1452 oder juliane.kjolsrud@trier.de entgegen.

Lebkuchen kaufen

Der Teig kann sowohl selbst gebacken als auch auf dem Trierer Wochenmarkt am Stand der Bäckerei Langsurer Landbrot als vorgebackene Platten gekauft werden (nur auf Vorbestellung unter Telefon 06501/ 14219 oder info@langsurer-landbrot.de).

Führung

Für alle Interessierten findet am 12. November um 14 Uhr eine kostenlose Führung am Stadtmodell statt, in der sich Teilnehmer architektonisch inspirieren lassen können.

Rezept

Folgendes Rezept empfiehlt das Stadtmuseum für den Teig 150 ml Sirup
200 g Zucker
75 g Butter
1 Teelöffel Zimt
1 Teelöffel Ingwer
½ Teelöffel Nelken
200 ml Milch
Messerspitze Natron
1100 g Mehl Verarbeitung des rohen Teiges:
  • Teig ca. 1 cm dick ausrollen
  • Wir empfehlen einen kleinen Bauplan für Ihr Kunstwerk. Zeichnen Sie die Formen
  • Schneiden Sie die Einzelwände aus Papier zunächst aus und legen sie aufden rohen Teig.
  • Kreise können mit Hilfe eines Glases ausgeschnitten werden und dienen wunderbar z.B. als Brunnen
  • Schneiden Sie Fenster- und Türöffnungen in den Teig. Restlicher Teig kann auch für Figuren, Zäune und andere kreative Dekorationsideen verwendet werden
  • Backzeit: 200 Grad, circa 15 Minuten, gut auskühlen lassen!
Zusammensetzen und Verzieren:
  • Achten Sie bei fertig gebackenen Platten auf einen geraden Schnitt
  • Die Einzelteile können mit Hilfe von Zahnstochern aneinander fixiert werden
  • Als Kleber für die Einzelteile eignet sich eine Masse aus karamellisiertem Zucker
  • Hierzu Zucker in einer Pfanne erhitzen und die zähflüssige Masse schnell verarbeiten
  • Das Lebkuchenhaus am besten auf eine große mit Aluminiumfolie überzogene Pappplatte stellen und mit einem Zettel (Einrichtung, Telefonnummer,Ansprechperson) versehen
  • Nun kann mit Zuckerguss aus dem Spritzbeutel, Smarties und mehr dekoriert werden


Meistgelesen