Stadtwerke Trier untersuchen Kanäle in der Innenstadt

Trier. In der Woche vom 18. bis zum 22. November untersuchen die Stadtwerke Trier die Kanäle im Bereich Balduin-, Christoph- und Kaiserstraße mit einem Kamerafahrzeug.

Bei den Arbeiten kann es durch das Spezialfahrzeug zu temporären Engpässen kommen, wobei immer mindestens eine Fahrspur zur Verfügung steht. Um den Berufsverkehr nicht zu stark zu behindern, starten die Arbeiten an allen Tagen nach 9 Uhr und dauern voraussichtlich bis jeweils 15 Uhr.

Hintergrund

Eine intakte Kanalinfrastruktur leistet sowohl einen wichtigen Beitrag zum ordnungsgemäßen Betrieb des Abwassersystems als auch zum Umweltschutz. Die Stadtwerke haben seit 2013 ein eigenes Kamerafahrzeug im Einsatz mit dem Ziel pro Jahr rund zehn Prozent des Kanalnetzes zu befahren und den Zustand zu erfassen. "Die Ergebnisse dieser Untersuchungen bilden die Grundlage für eine abgestimmte Maßnahmenplanung im Zusammenspiel mit der anderen Versorgungsinfrastruktur der SWT", erklärt der zuständige SWT-Bereichsleiter Rudolf Weiler. In den vergangenen Jahren haben die Stadtwerke rund vier Millionen Euro jährlich in das Kanalnetz investiert.

Die Stadtwerke Trier stehen bei Rückfragen unter der Telefonnummer 0651/717-3600 zur Verfügung. 

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.