Top-Service Check: Nahkauf Surges

Seit 15 Jahren verfolgt Gerhard Surges seine ganz eigene Vision in Sachen Service: Für ihn geht der Dienst am Kunden zuerst über das Zwischenmenschliche.
Bilder

»Wir wollen für unsere Kunden nicht nur Verkäufer sein, sondern auch Gastgeber und möchten, dass sie sich hier wohl fühlen«, sagt Gerhard Surges, Inhaber von Nahkauf Surges in der Gartenfeldstraße. Das beginnt schon im Kleinen: »Jederzeit sind wir im Markt ansprechbar und geleiten den Gast ans Regal, wenn er etwas sucht.« Für die Probleme und Fragen, aber auch Beschwerden, haben Gerhard Surges und Team immer ein offenes Ohr. Das Zwischenmenschliche steht dabei an erster Stelle. »Unter Service verstehen wir die Fähigkeit, die Treue unserer Gäste zu erhalten und den Kunden sowie auch uns selbst stolz zu machen, so gut zusammenzuarbeiten«, sagt Surges. »Service soll den Kunden begeistern.« Dass dies funktioniert, zeigt der Kundenstamm, der laut Gerhard Surges aus 99 Prozent Stammkundschaft besteht. Sein Laden würde mitunter als »Kiezmarkt mit Herz« bezeichnet werden. Egal ob Student, Arzt oder Rentner: wer im Viertel wohnt, kauft bei Surges. Und die können sich auf ihn verlassen. »Service ist eigentlich eine ganz einfache Sache: Man erledigt seine Aufgaben so, wie man es gerne selber hätte. Damit ist ein großer Schritt in Richtung Service getan.« So punktet sein Geschäft mittäglicher Frische sowie vielen Bio-Produkten und Erzeugnissenaus der Region. »Dann noch ein Lächeln, ein Bitte und Danke – so wird auf beiden Seiten das Leben etwas leichter«, so Surges. (jk)