SP

Trierer Nachwuchssportler auf Podiumskurs

Bereits zum 10. Mal fand kürzlich der Sebamed Bike Day in Bad Salzig statt, bei dem auch der Trierer Nachwuchssportler Lukas Ittenbach auf dem Mountainbike an den Start ging und den zweiten Platz in seiner Altersklasse erreichte.
Bilder
U19 Junioren Siegerpodest mit Lukas Ittenbach (links), Marcel Scherer (1. Platz, Mitte) und Jacob Heß (rechts, 3. Platz). Foto: Privat

U19 Junioren Siegerpodest mit Lukas Ittenbach (links), Marcel Scherer (1. Platz, Mitte) und Jacob Heß (rechts, 3. Platz). Foto: Privat

In diesem Jahr wurden in Bad Salzig auch die Landesverbandsmeisterschaften im Mountainbike Marathon ausgetragen. Mit dabei war Lukas Ittenbach, der für den RV Schwalbe Trier 1932 regional, national und international bei Mountainbike-Wettkämpfen startet. Ittenbach nimmt erst seit vier Jahren an Wettkämpfen teil. Seitdem konnte er jedoch schon einige Erfolge feiern. Neben Siegen bei internationalen Rennen, wie dem Chouffe Marathon in Belgien oder dem Ischgl Ironbike Marathon in Österreich, konnte er sich auch 2017 und 2018 den Titel des Rheinland-Pfalz-Meisters sichern. Seine Disziplin ist der Mountainbike-Marathon, bei dem es mit dem Fahrrad im Wald über Stock und Stein geht. Auch der Sebamed Bike Day in Bad Salzig ist ein solcher Event. Ittenbach wollte hier unbedingt seinen Rheinland-Pfalz-Meistertitel verteidigen. Zu bewältigen war für die Junioren eine anspruchsvolle Strecke über 46 Kilometer und 1.000 Höhenmeter. Ittenbach konnte sich hier sehr gut platzieren und fuhr von Anfang an vorne mit. Auf der Strecke durch den Hunsrück und die Rheinhöhen hatte er zwar keine Augen für die schöne Natur, zeigte jedoch eine sehr gute Leistung auf dem Rad. Mit einer Zeit von 01:49:21h sicherte sich Ittenbach den zweiten Platz in seiner Altersklasse U19 sowie einen starken 12. Gesamtplatz unter allen Startern auf dieser Strecke. Außerdem sicherte er sich als schnellster Rheinland-Pfälzer vor Jacob Heß (RSV Sturmvogel Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Mathias Lief (RCW Arzheim) seinen bereits dritten Rheinland-Pfalz-Meistertitel in Folge und zeigte sich im Ziel damit sehr zufrieden. "Die Verteidigung meines Titels war ganz klar mein Ziel und ich freue mich riesig, dass heute alles gepasst hat", sagte er nach seinem Erfolg. Weitere Infos gibt es hier. RED


Meistgelesen