SP

Trierer Polizei gelingt Schlag gegen Diebes-Bande

Bereits seit September ermittelte die Kriminalpolizei Trier gegen eine Gruppe aus Rumänien. Die Gruppe steht im Verdacht, Einbrüche und Betrugsdelikte begangen zu haben. Zwei der Verdächtigen konnte die Polizei nun festnehmen.
Bilder
Foto: Symbolbild/Fotolia

Foto: Symbolbild/Fotolia

Die aus Rumänien stammenden Verdächtigen sollen in unregelmäßigen Abständen nach Deutschland gereist sein, um von hier aus in Wohngebieten auf Betteltour zu gehen und günstige Gelegenheiten zu Diebstählen oder Betrugsdelikten zu nutzen. Bisherigen Ermittlungen zufolge war die Gruppe, die aus vier Männern und einer Frau bestand, nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern auch in Badem-Württemberg und im Saarland aktiv.

Zwei Verdächtige festgenommen

Mit Unterstützung der Polizei in Mittelfranken wurde ein 24-Jähriger am  2. Dezember auf der A6 bei Kammerstein festgenommen. Einen 27-Jährigen nahmen die Trierer Polizisten mit Unterstützung des Mobilen-Einsatz-Kommandos Rheinland-Pfalz und Polizeibeamten des Landes Baden-Württemberg am 3. Dezember in Mannheim fest. Beide Verdächtigen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte.

Gruppe in silbernem Kombi unterwegs

Ermittlungen zufolge dürfte sich die Gruppe am 23. November zwischen 11 und 13.30 Uhr mit einem silberfarbenen Nissan Primera Kombi mit bulgarisches Kennzeichen in Niederhambach, Oberbrombach, Siesbach, Weiden, Rhaunen und Horbruch aufgehalten haben.

Zeugen und Geschädigte gesucht

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit der Kripo in Trier in Verbindung zu setzen unter Telefon 0651/9779-2140 bzw. -0 oder per E-Mail: kdtrier.wohnungseinbruch@polizei.rlp.de.


Meistgelesen