FIS

Trierer Polizei nimmt Tatverdächtige nach Tötungsdelikt fest

Nach der Eskalation eines Familienstreits in Hanau wurde am Donnerstag, 7. Januar, gegen 22.10 Uhr eine 30-Jährige Frau durch Messerstiche tödlich verletzt. Der Tatverdacht richtete sich gegen zwei 21- und 26-Jährige Männer aus den familiären Umfeld der Familie. Die beiden Verdächtigen flüchteten unmittelbar nach der Tat mit einem Taxi.
Bilder

Die Kriminalpolizei Hanau und die Staatsanwaltschaft Hanau übernahmen die Ermittlungen, in deren Verlauf sich Hinweise auf eine mögliche Anlaufadresse im Zuständigkeitsbereich des PP Trier ergaben.

Nach den namentlich bekannten Flüchtigen, gegen die zwischenzeitlich ein Haftbefehl erging, wurde daher gezielt gefahndet.

Fahndungskräfte der Kriminaldirektion Trier konnten die Zielpersonen am heutigen Nachmittag feststellen, als sie in einem Taxi die B 51 in Richtung Trier fuhren. Diesen Kräften gelang es, das
Taxi gegen 16.30 Uhr in Höhe der Ortschaft Welschbillig zu stoppen. Die Tatverdächtigen konnten widerstandlos festgenommen werden.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die zuständige Kriminalpolizei in Hanau geführt.
Foto: Symbolfoto