SP

Trierer Sommer mit Porta3, Picknick-Konzert und Altstadtfest

Mit drei Großveranstaltungen im Juni nimmt der Trierer Sommer Fahrt auf. Die Band Madsen, der Hip-Hop-Künstler Kontra K sowie Michael Patrick Kelly spielen vom 14. bis zum 16. Juni bei Porta3. Am Sonntag, 17. Juni, gibt der Generalmusikdirektor des Trierer Theaters am gleichen Ort ein Picknick-Konzert. Das Altstadtfest wird fünf Tage später, am Freitag, 22. Juni, um 19 Uhr auf dem Hauptmarkt eröffnet.
Bilder
Porta3, Picknick-Konzert und Altstadtfest - der Trierer Sommer bietet jede Menge Highlights. Foto: ttm

Porta3, Picknick-Konzert und Altstadtfest - der Trierer Sommer bietet jede Menge Highlights. Foto: ttm

Die Indie-Rock-Band Madsen, der Hip-Hop-Künstler Kontra K, der Sänger Michael Patrick Kelly, der früher mit der Kelly-Family tourte, und das Philharmonische Orchester der Stadt Trier: Sie alle stehen im Juni ante Porta. Und sie sind damit Höhepunkte des Trierer Sommers. Seit seiner Premiere 2015 habe sich laut Thomas Schmitt, Kulturdezernent der Stadt Trier, Porta3 zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt. "Ich selbst bin neugierig, wie die Musiker die Besucher bei ihren Auftritten vor dem römischen Stadttor begeistern", sagt Schmitt. Auch das kostenlose Picknick-Konzert am Sonntag, 17. Juni, habe sich aus seiner Sicht mittlerweile zu einem Klassiker entwickelt.

Das Festival Porta3 vom 14. bis zum 16. Juni ist ein Gemeinschaftsprojekt der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) und des Trierer Konzertveranstalters Popp Concerts.

Picknick-Konzert vor der Porta

Am Sonntag, 17. Juni, 20 Uhr, laden das Theater Trier und die ttm zum Picknick-Konzert mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier ein. Klassik ante Porta biete wieder ein abwechslungsreiches Programm, betont Victor Puhl, Generalmusikdirektor des Theaters Trier. Zu hören seien beispielsweise Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Giacomo Puccini sowie Filmmusik von John Williams und Ennio Morricone. "Besonders freut es mich aber, dass in diesem Jahr erstmalig der Jugendchor des Theaters hier auftritt", sagt Victor Puhl. Moderiert wird das Picknick-Konzert von Barbara Ullmann.

Neue Akzente beim Altstadtfest

Thomas Schmitt freut sich auch auf das dritte Großereignis im Trierer Festival-Sommer: "Das Altstadtfest nimmt die Trierer Kulturszene mit. Hier bekommt man einen guten Überblick über die vielen verschiedenen Bands der Stadt und der Region. Die Trierer können stolz sein, ein so abwechslungsreiches Festival-programm auf die Beine zu stellen."

Beim Trierer Altstadtfest vom 22. bis zum 24. Juni werden auch neue Akzente gesetzt. "Der Kornmarkt gehört zu allererst den Kindern und den Familien", verspricht Norbert Käthler, Geschäftsführer der ttm. Geplant seien dort an den drei Tagen Altstadtfest etliche Spiel- und Bastelaktionen in Kooperation mit dem Verein Mobile Spielaktion. Zudem unterstützt das Trierer Altstadtfest in der Brotstraße Vereine aus der Region, die sich ganzjährig gesellschaftlich engagieren. "Die Porta Nigra steht in diesem Juni im Mittelpunkt", sagt Norbert Käthler, Geschäftsführer der ttm. "Wir inszenieren sie mit neuen Musikrichtungen. Und lassen Guildo Horn zum wiederholten Mal vor dem Trierer Wahrzeichen spielen."

Weitere Höhepunkte des Altstadtfestes sind auf der RPR1-Bühne am Domfreihof am Freitagabend Pop meets Classic mit Frank Rohles & Friends. Am Sonntag wird hier eine Neuverpflichtung der Trierer Römerstrom Gladiators vorgestellt und live übertragen. Auf der Sparkassenbühne am Viehmarkt können die Besucher am Samstagabend das Spiel Deutschland gegen Schweden live verfolgen. Samstagabend spielt auf der SWT-Hauptmarktbühne das Music Colors Orchestra feat. Steff Becker, Sonntagabend spielt dort die Leiendecker Bloas. Weitere Bands treten an bis zu neun weiteren Bühnen und Plätzen in der Altstadt auf. Mehr zum Altstadtfest gibt es hier. RED