Trierer Wandertage: Erlebnisse direkt vor der Haustür

Trier. Aktiv sein in der Natur, die Abwechslung von Wald-, Wiesen- und Felspassagen genießen: In kaum einer Ferienregion Deutschlands geht dies so gut wie rund um Trier. Hier kreuzen sich die drei Premiumwanderwege des Mosel-, Eifel- und Saar-Hunsrück-Steigs, die nicht umsonst schon zahlreiche Auszeichnungen auf ihren Kilometern vereinen können. Aber auch Traumschleifen und Erlebnis-Routen locken Wanderfreunde vom 12. bis 15. September zu einem kleinen Urlaub in der Nachbarschaft.

Keine zwei Kilometer vom Marktkreuz entfernt beginnt eine andere Welt. Das Gillenbachtal ist Triers stadtnächstes Naturschutzgebiet und hat schon viel erlebt. Einiges davon können Wanderer noch heute in der Waldschlucht entdecken: umgestürzte Bäume, ausgewaschene Flussschleifen, Reste ehemals befestigter Wege. Ein wahres Paradies für Naturbeobachter, die im Gillenbachtal auch einige seltenere Pflanzen entdecken können. Am Sonntag, dem 15. September, bildet das Tal deshalb den Abschluss der Trierer Wandertage. Doch auch für die drei vorangegangenen Tage hat die Trier Tourismus und Marketing GmbH ein spannende Wandertouren zusammengestellt.   

Wandererlebnisse vor der Haustür

"In Trier haben wir das große Glück, für besondere Wandererlebnisse gar nicht weit fahren zu müssen. Sie warten sozusagen vor der Haustür", weiß Martina Backes, Wanderexpertin bei der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm). "Deshalb richten sich unsere Wandertage auch nicht nur an Touristen, sondern auch und gerade an die Trierinnen und Trierer, die eine kleine Auszeit im Alltag suchen." Wie in jedem Jahr starten die Teilnehmer vom Basislager Trier aus vier Tage lang in jeweils eine andere Richtung: Mal geht es auf die Höhenlagen rund um Tarforst und Irsch, mal auf den Saar-Hunsrück-Steig von Bonerath nach Kell am See, mal auf den Romikaweg nach Gusterath. Die einzelnen Touren sind zwischen 11 und 15 Kilometer lang. Im Preis von 18 Euro pro Tour sind die Leitung durch einen erfahrenen Wanderführer, ein Imbiss sowie Hin- und Rücktransfer mit dem ÖPNV enthalten. 

Info und Tickets

Die Wandertouren starten jeweils morgens gegen 9 Uhr vor der Tourist-Information an der Porta Nigra, Rückankunft in Trier ist um circa 17 Uhr. Einzeltickets kosten 18 Euro, Kombi-Tickets für alle vier Touren 65 Euro. Erhältlich sind sie in der Tourist-Information an der Porta Nigra und auch beim WochenSpiegel. Weitere Infos sowie die einzelnen Touren und Termine gibt es hier.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.