Trierer Weihnachtsmarkt lockt Besucher aus der ganzen Welt

Trier. Der Trierer Weihnachtsmarkt zählt auch in seinem 40. Jubiläumsjahr zu den Schönsten in ganz Deutschland. Von Freitag, 22. November, sind bis zum 22. Dezember rund 90 liebevoll dekorierte Verkaufsstände geöffnet.

Vor der imposanten Kulisse des Trierer Doms und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt kommen Besucher aus der ganzen Welt ins Staunen. Nur am Sonntag, den 24. November, bleibt der Weihnachtsmarkt aufgrund des Feiertages Totensonntag geschlossen. Fast täglich gibt es ein wechselndes Programmangebot für die ganze Familie vom historischen Puppentheater bis zum Star-Tenor oder regionalen Liedermachern.

Programm lockt Besucher aus der ganzen Welt

Das abwechslungsreiche Programm lockt jedes Jahr viele Besucher aus der ganzen Welt an. Die einzige Glühweinkönigin in Deutschland freut sich auf die internationalen Gäste in Trier. Das große Angebot mit  Spezialitäten wie dem "Original Winzerglühwein" oder "Glühviez" kommt besonders bei Besuchern aus Frankreich, Luxemburg und Belgien gut an.

Weitere Informationen gibt es hier und bei Facebook.

Öffnungszeiten (22. November bis 22. Dezember)

  • Montag bis Donnerstag: 10.30 bis 20.30 Uhr
  • Freitag und Samstag: 10.30 bis 21.30 Uhr
  • Sonntag: 11 bis  20.30 Uhr
  • Am 24. November geschlossen wegen Totensonntag
  • Der Weihnachtsmarkt schließt am Samstag, 22.Dezember, bereits um 20.30 Uhr

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.