Andreas Arens

TuS Issel zieht im Pokalfinale den Kürzeren

SC 07 Bad Neuenahr II heißt der diesjährige Sieger im Intersport Krumholz-Rheinlandpokal der Frauen: Der Zweitliga-Absteiger, bei dem am gestrigen Sonntag in Bitburg Vanessa Baudzus als Spielertrainerin fungierte, setzte sich im Endspiel vor 250 Zuschauern gegen den TuS Issel mit 2:0 (1:0) durch. Matchwinnerin der Begegnung war die Bad Neuenahrer Angreiferin Jana Sebastian, die mit ihren beiden Treffern (20., 76.) den Erfolg ihrer Mannschaft sicherte. "Der SC 07 Bad Neuenahr II ist der verdiente Sieger", sagte Ina Hobracht, Vorsitzende des Frauen- und Mädchen-Ausschusses im Fußballverband Rheinland.

Einzig in der Viertelstunde nach der Pause brachte Issel den SC 07 ernsthaft in Gefahr, unter anderem bei einem Lattentreffer. Danach aber übernahm Bad Neuenahr wieder die Initiative - und nach Sebastians Tor zum 2:0 geriet der Sieg auch nicht mehr in Gefahr. "Ich freue mich, dass die Mannschaft die Vorgabe umgesetzt hat, zu null zu spielen", meinte Baudzus. "Das relativ frühe 1:0 hat uns die Sache natürlich erleichtert." Issels Coach Stefan Jostock gratulierte fair: "Bad Neuenahr hat verdient gewonnen. In der ersten Halbzeit hat uns nach einigen Wochen Spielpause die Spielpraxis gefehlt, und gegen Ende der zweiten Hälfte ging uns die Kraft aus."