SP

Über 80 Feuerwehrleute bei Wohnausbrand im Einsatz

In einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in der Saarburger Saarstraße ist am 29. Dezember gegen 6 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Über 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Bilder
Foto: Symbolbild/Imago

Foto: Symbolbild/Imago

Aus bisher ungeklärter Ursache kam es im unbewohnten ersten Obergeschoss des Hauses zu dem Feuer. Eine Hausbewohnerin entdeckte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte konnten die sechs Bewohner das brennende Haus verlassen. Die eingetroffenen Feuerwehrkräfte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser.  Die sechs Bewohner des Hauses wurden mit Verdacht auf Rauchsvergiftung in Krankenhäuser nach Trier und Saarburg eingeliefert. Am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden.  Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei Trier ermittelt. Neben der Polizei Saarburg und der Kriminalpolizei Trier waren insgesamt 85 Rettungskräfte der freiwilligen Feuerwehren Saarburg, Beurig, Freudenburg, Ayl und Biebelhausen unter der Führung des Wehrleiters der VG Saarburg im Einsatz sowie mehrere Rettungswagen des DRK und ein NAW des Krankenhauses Saarburg. RED